Spider

Geburtsname Spider Farbe Rot / Weiß
Stammbuchname Hunting Halona Euphoria Spider Geplante Ausbildung Flächensuchhund
DRC-Datenbank Link Prüfungen / Ergebnisse offen
Untersuchungen / Examination Ergebnisse / Results
HD A / A
ED frei / frei
HC

frei vom 09.09.2021

CEA über Erbgang frei
prcd-PRA frei

Was ich über Spider sagen kann:

Intelligent, agil und selbstbewußt sind alle Welpen aus diesem Wurf, so natürlich auch dieser kleiner Kerl. Spider hat ins Besondere mit dem Einsatz seiner Nase gezeigt, wozu dieser Hund fähig sein wird. Da es zwei Rettungshunde aus diesem Wurf geben sollte, war hier schnell klar, dass Spider einer dieser Hunde werden muss. Spider war am Längsten bei uns und er hat auch hier wieder neue Maßstäbe setzen können. Wie selbstverständlich ist er mit den Großen auf unserem Gelände mitgelaufen. Es hätte auch nicht viel gefehlt, dann wäre er schwimmen gegangen. Seine Vorliebe sich mit Feli zu kabbeln hat er bis zum Schluss beibehalten. Ich bn mir sicher, dass Spider seinen Weg in jedes Herz finden wird und was auch wichtig ist, er wird alles und jeden finden, der sich irgendwo verlaufen wird. Als Flächensuchhund ist sein Einsatz für mich ein Gewinn für jede Staffel. Bleib so wie Du bist mein kleiner Bub und erkunde die Welt. Der Familie wünsche ich an dieser Stelle alles Liebe und Gute und freue mich schon jetzt, mehr über den Bub zu erfahren.

Zeitungsartikel

 

Was für eine Schlagzeile. Da ist der Endor gerade mal 2 Jahre alt und schon steht er in der Zeitung. Mich macht das sehr stolz, dass ein genanntes Vorhaben auch so in die Tat umgesetzt wird. 

Ich wünsche Euch weiterhin viel Erfolg bei der Rettungsstaffel und ich bin gespannt, ob der kleine Spider (Endor) weiterhin so viel Freude hat. Bei der Hundeführerin bin ich mir sicher, dass der Spaß erhalten bleibt. 

Was Thalia über Endor (Spider) sagen kann:

Ich habe lange – fast zwei Jahre – gebraucht, um einen Text über Endor zu verfassen. Hätte ich es früher getan, hätte ich meinem  liebsten Entenhund nicht gerecht werden können. Denn es hat länger gedauert, bis wir uns gefunden haben.

 

Als Welpe hast du es mir leicht gemacht: Du warst nach kurzer Zeit stubenrein, hast rasch gelernt zur Ruhe zu kommen und warst lernfreudig. Sitz, Platz, Bring – das hast du alles schnell verstanden. Und auch die Baby-Shark-Phase klang irgendwann ab. Dann kamst du in die Pubertät und begannst deine Umgebung intensiv wahrzunehmen. Die Aussenreize fluteten dein Gehirn und überforderten dich. Das überforderte mich. Du warst von der Welt oft so eingenommen, dass ich mich als blosse Statistin fühlte. Ich kam nicht an dich ran und konnte dir den Stress nicht nehmen, den die Eindrücke, die auf dich einprasselten, verursachten. Das war für mich schwierig. Ich zweifelte an uns, ich zweifelte an mir: Denn ich wollte nur das Beste für dich, wusste aber nicht, was das war.

 

Wie froh bin ich, liegen diese Zeiten hinter uns. In den letzten Monaten hast du, habe ich, haben wir  als Team Quantensprünge gemacht. Spaziergänge machen wir jetzt gemeinsam, nicht mehr nebeneinander. Du achtest auf mich, ich achte auf dich und unser gegenseitiges Vertrauen wächst. Du wirst zu dem Hund, den ich mir immer gewünscht habe. Ein vierbeiniger Partner, der sich mit mir auf jedes Abenteuer einlässt. Winterwanderung durch kniehohen Tiefschnee bei Sturmböen: Du bist dabei. Hindernisparcours über umgefallen Tannen: Können wir. Morgenspaziergang mit Wildbeobachtung: Geht. Solange die Hirsche nicht gerade drei Meter vor uns über den Weg hüpfen.

 

Natürlich haben wir noch Baustellen: Kinder findest du immer noch gruslig. Aber du hältst sie aus. Neues bereitet dir im ersten Moment immer noch Mühe. Aber du setzt dich damit auseinander. Fremde Menschen sind dir auf Distanz immer noch lieber. Aber du kommentiertest sie nicht mehr, wenn sie in unsere Nähe kommen. Dass deine kuschelige, verschmuste Seite mir und einigen wenigen Auserwählten vorbehalten ist, finde ich keinesfalls schlimm.

 

Deine Lernfreude hast du behalten. Du verstehst Neues schnell und bist mit Eifer bei der Sache. Es kommt seltener vor, dass du dich dabei ablenken lässt. Riecht der Wald an einer Stelle besonders interessant, ist dir aber auch dein Lieblingsspielzeug egal. Du hast halt deinen eigenen Kopf. Und den darfst du behalten. Ich lerne dich zu lesen und zu erkennen, wann du bereit bist, um mit mir zusammenzuarbeiten. Erwische ich den richtigen Moment, belohnst du mich mit grossem Engagement.

 

Ich habe Grosses vor mit dir: Eines Tages sollst du ein Rettungssuchhund bei REDOG werden. Dafür trainieren wir wöchentlich. Seit dem Jahreswechsel 2021/22 machen wir endlich Fortschritte und ich glaube dran, dass wir dieses Ziel erreichen können. Da der Weg dorthin Spass macht, spielt es keine Rolle, wann wir ankommen. Wir haben Zeit, so viel Zeit und ich geniesse jeden Moment davon.

13.02.2010 Spider sieht sich den Garten an um im nächsten Moment gleich mal einen weiten Ausflug zu wagen. Heute ging es schon bis zum Nachbarzaun. Neugierig wie eh und je. Vielleicht auch gut zu erkennen, dass das Aussehen sich leicht geändert hat. Sein treuer Blick täuscht ein wenig, da der kleine Rote sehr sehr neugierig ist.

 

 

 

 

 

 

10.02.2020 Ist mir einer der Liebsten im Wurf. Sehr aufmerksam, sehr Menschen bezogen, unglaublich neugierig und bringt eine gute Ausdauer mit, wenn es heißt etwas auszuprobieren. Wie alle seine Geschwister auch, ist er schnell unterwegs. Demnächst werde ich mal ein paar Versuche starten, um zu sehen, wie gut er seine Nase zum Ensatz bringen wird.

 

30.01.2020 Den Namen Spider wollte ich so gar nicht vergeben, da jeder irgendwie damit Spiderman verbindet und somit der arme Kerl meißt Spidy genannt wird. Der kleine Bub läuft aufmerksam durch die Welt. Sieht sich alles an und entscheidet dann, ob es sich lohnt noch weiter nach zu sehen. Derzeit sieht er zu 100% nach, ob es spannend ist. Habe heute einen Pappkarton in den Auslauf getan. Erstmal hinrennen, riechen, zwei kleine Schritte zurück und dann durch eine der Öffnungen in den Karton gekrabbelt. So hatte ich mir das gedacht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) Kai Heinisch, Forellenstrasse 7, 38448 Wolfsburg (Tel.: 05363/71678, eMail:kaiheinisch@gmx.de)