Heyoka´s red flame for

Awinita Danu

Hunters Moonlight

Flying Frick

Hunting Halona

Britannia Aberdeen

Heyoka´s red flame for

Halona Kala

Hundetagebücher aus 2022

Dogs Diary from 2022

28.11.2022 Fotografin

Mich hat es ja schon immer gewundert, dass die Fotografen nicht in Schlage vor unser Tür stehen oder die Paparazzies uns beim Training auflauern. Es geht auch anders, eine sehr freundlich Anfrage kam bei uns an, die wir dann natürlich gern beantwortet haben. Ich wollte da nicht mit drauf, es war schlechtes Wetter und an dem Tag habe ich ich auch nicht so gut gefühlt. So mussten Frick und Halona herhalten. Die Bilder sind hübsch geworden, vielleicht werde ich beim nächsten Mal mit dabei sein, sollte es noch einen anderen Termin geben. Fotografen haben ja nicht immer Zeit. Waren wir doch mal wieder am Kanal zum Training, dachte ich. Endlich mal wieder schwimmen und Spaß haben. Naja, Spaß hatten wir, aber Kai wollte uns nicht ins kalte Wasser schicken. Fand ich gut, Frick allerdings nicht. Der ist aus trotz dennoch reingesprungen. Durch die frühe Dunkelheit, kommen wir unter der Woche nur selten zum Training, aber eine Woche ganz ohne geht natürlich nicht. 

Erst zur Jagd, dann zum Fototermin, ich weiß nicht, was anstrengender ist. Zum Glück brauche ich keine gute Figur machen, die habe ich immer. Die Fotografin Eva war schon sehr nett und professionell. Ja, ganz richtig, ich sage Eva, da wir gleich einen Draht zueinander hatten. Sonst läuft alles super, ich habe mich erholt von der Jagd und freue mich auf meinen Urlaub. 

 Wie soll ich, dass denn verstehen? Da fragt eine Fotografin an für Bilder und ich bin nicht dabei? Sollte ich die mal so auf der Straße treffen, werde ich sie keines Blickes würdigen, soviel steht fest. Gibt ja zum Glück genug Bilder von mir. Jetzt wird das Training langsam spannend. Wir arbeiten parallel in den Aufgaben die Strecken werden länger. Voran ist immer so eine Sache, aber natürlich bin ich da auch die Beste.  Bei Markierungen blickt keiner so gut durch wie ich, wenn ich auch lieber rote Dummies nach Hause bringe als Gelbe, aber eine Wahl habe ich da ja nicht. Zum Glück geht es uns alles super.

Wie cool war das denn. Durfte ich doch gemeinsam mit Papa zu einer Fotosession. Die Fotos sind toll geworden und ich hoffe, wir wiederholen das mal wieder. Kai macht ja auch das eine oder andere Bild beim Training, aber so ein extra Termin ist schon was anderes. Jetzt kommt erstmal der Urlaub, da freuen wir uns schon alle drauf.   

 

07.11.2022 Jagd

Zum Glück hat Frick sein Geburtstagsgeschenk bekommen. Er durfte mit zur Jagd. Die letzten Tagen waren ja kaum auszuhalten. Die Vorfreude war riesig und noch immer nutzt er jede Gelegenheit es uns unter die Nase zu reiben. Als würde ich mich noch hinter Wild hermachen. Jetzt ist die Welt wieder in Ordnung für unser Rudel. Das macht das Schlafen einfach einfacher. Die nächsten Geburtstage stehen an, was heißt, ich werde Kai mal wieder daran erinnern müssen, die Geburtsgrüße zu schreiben. Die Kleinsten werden doch tatsächlich schon wieder ein Jahr alt. Was einen schmerzlich daran erinnert, dass der kleine Sirius leider nicht mehr unter uns ist. Stimmt mich immer wieder traurig. Und es ist wie immer, ich habe das Gefühl, niemand meldet sich bei mir. Aber das täuscht natürlich, so wie die Zeit einfach dahinrast. Ich werde mich jetzt mal wieder etwas ausruhen. Möchte mir ja treu bleiben und immer nur ein wenig schreiben. 

Wie hundsgenial war das Wochenende bitte. Habe ich endlich mein Geburtstagsgeschenk bekommen und wir waren mal wieder als Treiber unterwegs. Kai verlässt sich da voll und ganz auf mich und was soll ich sagen, ich habe einen Riesenspaß dabei. Angefangen dem Rausdrücken eines Dammwildes, was ich auch ein wenig jagen durfte und dann noch das Aufwinden eines Dammwildes. Ich bin zwar kein Hund, der die Nachsuche mag, eigne mich scheinbar auch dafür. So könnte jedes Wochenende sein. Zum Dank habe ich mir im Wald auch einen kleinen Spaß gegönnt und habe einfach mal 30min den Wald allein unsicher gemacht. Im Nachgang habe ich aber festgestellt, dass Ka sich doch ein wenig Sorgen gemacht hat. Jetzt ist alles wieder in bester Ordnung. 

Wenn ich Frick so zuhöre, wäre die Jagd genau das Richtige für mich. Ich habe die beste Nase und sehe bei der Jagd sicher auch genial aus. Hier mit einer modischen Sicherungsweste und schon kann es losgehen. Bin mir nur nicht sicher, ob Katrin der gleichen Meinung ist. Werde auf jeden Fall mal durchbellen lassen, dass ich interessiert bin. Durfte wieder Pilonenlaufen, dachte ernsthaft, da bin ich durch mit. Dummytraining macht viel mehr Spaß. Bin doch kein Verkehrspolizeihund. Aber das kann ich bellen wie ich will, am Ende mache ich auch da mit. Und natürlich bin ich auch da die Beste der Besten. Mich wundert es nicht, denke mal allen Anderen ist das auch bewußt.

Ich kann es nicht leiden, wenn Kai solange weg ist. Jetzt habe ich auch noch erfahren, dass er bei der Jagd mit Frick war. Habe mich schon gemeldet und das Jagdtraining für die Prüfung im kommenden Jahr wird mit dem Besuch bei meiner Familie beginnen. Dann kann ich auch mit. Vielleicht darf ich dann gemeinsam mit Papa laufen und lerne alles vom besten Profi. Sagt das bloß nicht Papa, der bildet sich sonst noch was ein. Wobei ich ja aus einer Jagdfamilie komme. Oma und Mama sind ja auch Spitze in ihrem Job. Hoffe, dies setzt mich nicht zu sehr unter Druck. Ich freue mich auf jeden Fall auf das Training. Erste kleine Prüfung habe ich ja schon bestanden. Beim Dummytraining sind 2 Stücke Rehwild hochgemacht. Ich bin artig sitzen geblieben. Das verschafft mir sicher ein paar Pluspunkte. 

 

03.11.2022 Wieder hergestellt

Das war ein großes Stück Arbeit kann ich Dir liebes Tagebuch erzählen. Klein Halona hat sich doch den Muskel gezerrt und konnte lange nicht so durch die Gegend rennen, wie sie es gern wollte. Da mussten meine alten Kenntnisse zur Chiropraktik wieder reanimiert werden. Wie sich herausgestellt hat, habe ich nichts verlernt. Meine Pfoten ertasten noch immer jede Unregelmäßigkeit. So konnte ich Halona wieder herstellen. Jetzt rennt sie wieder durch die Gegend und macht mich ein wenig verrückt. Dem Rudel geht es super, was heißt, dass ich Zeit genug habe mich ein wenig auszuruhen. Ist schon nicht so leicht, auf alles immer ein wachsames Auge zu haben. Ein Wort muss ich dennoch mal wieder über diese komischen Vorgänge in unserem aktuellen Zeitgeschehen verlieren.Jetzt sind die bekifften Politiker doch auf die Idee gekommen, Cannabis zu legalisieren. Ein Grund soll sein, die Kriminalität für Drogenhandel zu reduzieren. Ich bekomme etwas nicht geregelt, also legalisiere ich das? Gut, dann sollten wir auch Waffenhandel und Diebstahl legalisieren. Dann hätten wir das auch vom Tisch. Das kann ich keinem Hund auf meinen Runden erklären. Ein anderes nettes Thema ist auch das Thema Fracking Gas. Es ist total umweltschädlich und ich würde komplett davon abraten ein derartiges Verfahren einzusetzen oder derartiges Gas zu kaufen. Auch hier hat unsere Politik eine super Antwort parat. Wir werden auf gar keinen Fall Fracking zur Gasgewinnung einsetzen, da dies unabschätzbare Risiken für die Umfeld bedeutet. Und da die Umweld ja an der Grenze zu Ende ist, macht es uns scheinbar nichts aus, diese Gas von anderen Ländern zu beziehen? Wo ist der Sinn? Aber die Kausalität ist hergestellt. Erst legalisiere ich Cannabis, da es bei allen bereits sehr stark im Einsatz ist und auf dem Trip nutzen wir auch Fracking Gas. Ich lege mich hin und hoffe, dass ich von grünen Wiesen träume. 

Bin schon ein wenig nervös. Mein Geburtstagsgeschenk steht ja noch aus. Was ich bisher so gehört habe, wollen wir auf die Jagd gehen. Gibt es für einen Jagdhund ein besseres Geschenk als dieses? Ich sage es frei und offen, NEIN. Muss zwar früh aufstehen und es wird bestimmt nicht leicht, aber ich freue mich drauf. Meiner kleinen Tochter geht es wieder gut und wir machen gemeinsam die Gegend unsicher. Ich habe schon ein riesen Glück. 

Ich bin die Beste, das brauche ich nicht zu erwähnen, mache es aber dennoch gern. Mein gutes Aussehen hat sich rumgesprochen, aber dazu komme ich in den nächsten Ausgaben drauf. Das ich aber auch unglaublich weit in der Dummyarbeit bin, könnte sich noch nicht so rumgesprochen haben. Auch hier werde ich nicht so viel sagen, da sicher auf den sozialen Medien dieses Thema viral gehen wird. Bleibt mir nur zu sagen, dass ich mich freue, dass meine kleine Freundin Halona wieder voll da ist. So konnten wir die Tage mal wieder ein tolles Training mit unserer Freundin Ruby machen. Ich bin bescheiden, daher sage ich einfach, alles waren Spitze und ich war vorn. 
Auf so einen Muskelfaseranriss kann ich in Zukunft gern verzichten. Es hat mich knapp 3 Monate gekostet, bis ich wieder volle Leistung geben konnte. Jetzt wo alles wieder läuft, kann ich mir es auch wieder erlauben, einfach mal so in der Gegend rumzurennen. Training läuft auch wieder und so kann ich mich gar nicht mehr beschweren. Urlaub bei Mama ist auch geplant und so kommt die gesamte Familie wieder zusammen. UrOma, Oma, Mama und ich, was die Frauenlinie angeht und dann natürlich noch Papa. Genau genommen werden Tante, Cousine und Co auch da sein. Hmmm, jetzt wo ich es so schreibe, könnte es ein wenig stressig werden. Egal, ich freue mich. 

 

06.10.2022 Ruhe

Es ist ja alles gut und wunderbar, wenn wir trainieren und/oder spazieren gehen, aber ich benötige von Zeit zu Zeit auch mal ein wenig Ruhe. Das Alter hinterläßt schon seine Spuren. Früher habe ich einfach nicht gehört, weil ich viel interessante Dinge zu erkunden hatte heute höre ich einfach schlechter. Naja, vielleicht kann ich einfach auch besser abschalten als früher. Muss ja niemanden etwas beweisen und Kai mag mich so wie ich bin. Wir sind ein super Team, auch wenn er das vielleicht nicht sehen mag. Zum Tagesgeschehen kann ich heute nicht soviel sagen, da ich die Zeitung noch nicht gelesen habe. Was ich aber weiß ist, dass viele das Bauervirus in sich tragen. Was das Bauervirus ist? Naja, egal was kommt, es wird sich immer beschwert. Wenn es regnet heißt es, das wird starken negativen Einfluss auf die Ernte haben, das machen Sonne und Wind aber auch. Es klappt nie. So ist es auch mit den Dingen im Alltag. Egal was kommt, es ist immer schlecht. Mein kleiner Appell, macht das Beste draus, im Normalfall sind die Dinge nicht zu ändern. Mein Einfluß auf das Wetter zum Beispiel sind sehr stark eingeschränkt. 

Wir haben den freien Tag gut genutzt, es gab ein extra Training. Bei so gutem Wetter, wäre es ja auch sträflich, wir würden nur schlafen. Ich bin für einen zusätzlichen Trainingstag in der Woche. Je mehr ich arbeiten kann und darf, desto besser ist das. Im Moment ist wieder Zeckenzeit, da kann ich nur sagen liebe Hunde, passt gut auf und nehmt nicht alles mit. 

 Ich weiß auch nicht, im Moment bin ich doch hungriger als normalerweise. Kann es mir nur so erklären, dass das Herumlaufen im Rampenlicht zunehmend anstrengender ist. Vielleicht ist es auch das permanente Autogramme geben. Meine Pfote tut schon weh. Ich bin ja Rechtspfoter und derzeit schläft mein Fuß etwas ein, dadurch sieht es so aus, als würde ich humpeln. Werde mir wohl Autogrammkarten anfertigen lassen müssen. Möchte meine Fans ja auch nicht enttäuschen. 

So langsam wird es wieder. Durch zusätzliche Behandlung ist meine Bewegungsapparat langsam wieder besser in Schuß. Muss natürlich noch vorsichtig sein, aber so ist besser als vorher. Leichtes Training ist auch wieder möglich, wobei ich mich hier wirklich auf leichte Suche beschränke. Mal sehen, wann ich wieder voll auf dem Damm bin, kann sich ja nur noch um wenige Tage handeln.  

 

30.09.2022 Der Blickwinkel

Ich bin ja nur eine kleine Hündin, daher fehlt mir vielleicht ein wenig der richtige Blickwinkel. Beim morgendlichen Stöbern in der Zeitung ist mir mal wieder etwas in meine leicht ergrauten Augen gekommen. Jetzt möchte doch unser großer Autohersteller ein neues Werk bauen. Naja, davon kann ein Hund halten was er möchte. Die Zerstörung der Natur ist so zumindest sichergestellt. Ausgleichsflächen hin oder her. Es geht aber auch noch dümmer. Jetzt melden sich doch tatsächlich Aktivisten, die dagegen sind, dort Autos zu bauen. Ein guter Vorsatz um die Natur schützen zu wollen. Das Banner "Platz für Menschen statt für Autos" läßt aber komisches vermuten. Eine weitere Wohnsiedlung oder schreckliche Hotelkettenansammlungen machen die Sache ja nicht besser. Die Natur wäre so oder so hin. Dann doch lieber ein modernes Werk mit entsprechenden Auflagen. Aber wie gesagt, wer bin ich schon, der Blickwinkel ist für mich halt ein anderer. Ich wollte erst nichts dazu sagen, aber heute am Morgen meinte Kai noch, ich soll mich da raushalten. Als wenn ich mir was sagen lassen. 

Endlich wieder gute Nachrichten. Montag ist ein Feiertag, was heißen wird, wir legen einen zusätzlichen Trainingstag ein. Das Wetter könnte nicht besser sein. Das nächste was ich klären muss ist, wie lange wir trainieren. Ich bin auf jeden Fall für eine Verlängerung der Trainingszeit.

Wir sind schon ein tolles Rudel. Uns geht es gut, auch wenn Halona noch leicht angegriffen ist. Heute wird erstmal ein Chiropraktiker zu rate gezogen. Kann ja nicht sein, dass Halonchen sich so lange unbegründet aus unserem Training herausziehen kann. Ich werde mich wie immer zurückhalten, was mein gutes Aussehen angeht. Ich möchte keine Neider vor der Tür haben oder noch schlimmer diverse Fans. Meine Pfoten sind dann immer schmutzig und zwar von Toner und nicht vom Dreck.

Als ich gelesen habe, dass Trinity kommt, habe ich doch glatt gedacht, wir bekommen Zuwachs im Rudel. Dem ist nicht so. Hätte ich mir auch gleich denken können, dass es mal wieder um Autos geht. Ich muss echt schnell wieder gesund werden. Mir geht das geminderte Training auf die Pfoten. Vielleicht wäre ja eine Schwimmeinheit machbar. Darüber werde ich mal nachdenken.  

 

27.09.2022 Nachdenken

Manchmal glaube ich der einzige Hund auf der Welt zu sein, der das komische Gerede vom Energiesparen nicht versteht. Was ich damit meine ist, es in irgendeiner Weise an bestimmte Ereignisse zu knüpfen. Für mich ist das ein generelles Thema. Energie steht nicht unendlich zur Verfügung. Durch ein wenig Nachdenken, sollten alle Menschen darauf kommen. Aber ich bin ja auch "nur" ein kleiner Hund. Da wird groß angekündigt, dass die Lichter in den Schaufenstern ausgemacht werden, unnötige Beleutungen ausgemacht werden, weil durch das fehlende Gas ja eine Energiekrise vorliegt, warum wurden diese überhaupt je angelassen. Was auch der Grund ist, warum Sprit an der Tankstelle unverhältnismäßig hoch ist. Sind wir doch mal ehrlich, es geht einzig und allein ums Geldverdienen. Ist nicht schlimm, nur sollten alle mal ehrlich sein. Meinen Kindern, Enkeln und Urenkeln kann ich das jedenfalls nicht so einfach erklären. Wir waren schon immer sparsam, außer natürlich beim Essen, da muss alles rein, was in den Napf kommt. Meiner kleinen Halona geht es wieder besser, was für mich das Wichtigste ist. Dem Rudel muss es gut gehen, dann kann auch geschaut werden, wie und wo noch unterstützt werden kann. 

Heute soll ich mich mal politisch äußern. Na gut, Ihr habt es so gewollt. Warum schafft keine Regierung die blöde Hundesteuer ab. Irgendwie ist diese Steuer im 19ten Jahrhundert entstanden und seitdem nicht mehr wegzudenken. Begründet als Luxussteuer oder auch als Aufwandsteuer bezeichnet. Machen Hund Dreck, der einen erhöhten Auffwand bedeutet? Auf jeden Fall, aber den machen Katzen und Pferde auch. Hier stimmt mal wieder im System etwas nicht. Ich bin raus aus der Nummer. Für mich ist nur wichtig, das wir wieder ordentlich trainieren können. Hoffe Halona und ich können mal gemeinsam trainieren. Sonst geht es mir prima. Kurz ne Runde schlafen, damit der Blutdruck wieder sinkt. 

Stress und Aufregung machen Falten auf der Nase. Das möchte ich mir nicht leisten. Wenn mich auch vieles wundert, ärgern lasse ich mich nicht. Es ist immer schöner und einfacher mit einem Lächeln. Ist die Lage auch kritisch, so ist immer wieder etwas Gutes darin zu entdecken. Geht es Dir mal schlecht, zeigt sich doch in solchen Situationen wer Deine wahren Freunde sind. Energie wird knapp und schon denken viele mal darüber nach, was unnötiger Verbrauch ist. Das Schlimme wird sein, sobald alles wieder ruhiger wird, sind alle Vorsätze wieder dahin. Ich lasse mir den Tag nicht verderben. Ein Trainingstag mit meiner besten Freundin und schon ist wieder Sonnenschein, auch wenn es regnen sollte. 

Ich muss noch immer ein wenig vorsichtig sein. Habe mir ja eine Muskelzerrung zugezogen. Würde doch viel lieber durch dir Gegend rennen und das schöne Wetter genießen. So ein Training hat viele gute Aspekte. Wir haben frische Luft, verbringen Zeit miteinander und verbrauchen "nur" Sauerstoff. Ich muss zugeben, dass ich auch mal Gase von mir gebe, die sollte ich aber in Grenzen halten, zumal es dafür ja eine Umlage geben soll. Bleibt fröhlich.

 

19.09.2022 Working Test

Da werde ich unter Vortäuschung falscher Tatsachen zu einem Working Test gebracht. Dachte ich würde Ruby treffen und hätte einen super Tag mit Kai und dann das. Da 

musste ich mir natürlich was überlegen. Irgendwie ist mir nichts besseres eingefallen, als keine Dummies aufzunehmen zu denen ich mit einem Voran geschickt wurde. Das hat mir dann auch den Tag gerettet. Es war ja noch immer ein Tag nur mit Herrchen allein. Außerdem konnte ich Ruby treffen. Sonst war es ein super Tag, wenn nicht der Regen zeitweise genervt hätte. Das Gebiet kannte ich super, war da ja schon mal vor 11 Jahren. Ich kann mich da nur noch daran erinnern, weil ich aus dem Suchengebiet nur ein Dummy geholt hatte. Ruby hat super gearbeitet, so wie ich es ihr gezeigt hatte. Da war ich schon ein wenig stolz.

Warum wir am Samstag nichts gemacht haben, weiß ich jetzt. Normalerweise wäre ich sauer, aber Kai hat den Sonntag mit Extratraining versehen. Damit war ich dann doch sehr zufrieden. Außerdem hat er für eine Jagd sein in Ordnung gegeben. Wie kann ich da noch sauer sein. Werde aber darauf achten, dass ich bei der nächsten Team Veranstaltung mit dabei sein werde.

Super, Kai geht auf einen Working Test und ich darf nicht mit. Wenn ich auch nicht gearbeitet hätte, so hätte ich doch eine perfekte Figur abgeben können. Verstehe auch nicht so ganz, warum Katrin nicht auch angetreten ist. Wir hätten das schon gewuppt, da bin ich mir sicher. Denke mal aus Rücksicht zu unserem Küken sind wir nicht gefahren. Die hat sich ja entschlossen, eine Muskelzerrung zu bekommen. Sobald das erledigt ist, bin ich aber auch mit dabei. Wer läßt denn bitte schön, den besten Hund zuhause. 

War schon ein wenig traurig. Eigentlich hätte ich beim dem Working Test teilnehmen sollen. Mist, dass ich mich verletzt habe. Macht wenig Sinn mit einer Muskelzerrung teilzunehmen. Vermutlich wäre es nicht mal aufgefallen. Werde mich jetzt schonen, damit ich beim nächsten WT wieder mit dabei sein kann. 

 

13.09.2022 Alles beim Alten

Irgendwie komme ich aus der Nummer mich um alles zu kümmern wohl nicht raus. Es bleibt halt alles beim Alten. Mama, Oma und Ur-Oma in einem muss ich halt zusehen, dass alles seinen rechten Gang geht. Kaum passe ich mal nicht auf, wird das Spielen übertrieben. Hier wird sich meine kleine Halona etwas ihren Muskel gezerrt haben. Jetzt kommt allen wieder mein ärtzliches Studium zu Gute. Naja, ich werde mich nicht beschweren sondern einfach machen. Es geht der Kleinen auch schon wieder etwas besser. Ihr gefällt es so gar nicht, dass sie beim Training nur zusehen darf. Ist schlecht für mich, da ich natürlich einspringen muss. Gruppentraining klappt nur in der Gruppe. Ruby, Abby und ich machen aber schon eine gute Figur. Mal schauen, ob ich noch irgendwo für meine Kleine einspringen muss. Jetzt ist erstmal wieder aufpassen angesagt. Natürlich werde ich das auch wieder großartig machen.

Was ein Segen, ich kann wieder frei durchatmen. Alle Läufigkeiten sind um und ich bin wieder unter den freilaufenden Hunden. Außerdem kam heute die Nachricht, dass ich wieder bei der Jagd aushelfen soll. Werde natürlich mit dabei sein. Der Vorteil das Angenehme mit dem Angenehmen zu verbinden. Ich kann mit Kai allein im Wald mein Unwesen treiben und die Jagd ist halt durch nicht anderes zu ersetzen. Wer es noch nicht mitbekommen hat, mein Familie und ich sind Jagdhunde. 

Es hat schon Vorteile, wenn ich nicht dauernd weglaufe. So kann ich viel mehr erkunden. Ab und zu mal wieder zu Frauchen zurückkommen, weckt den Anschein, sie hätte es im Griff. Das Training wird langsam voller. Jetzt hat sogar Mama sich bei meinem Training blicken lassen. Es gab natürlich keine Äußerung von Mama für Verbesserung. Wie soll das auch gehen, wenn der Maßstab an mir festgelegt wird. Katrin hat noch nicht ganz verstanden, dass ich Dummies nicht aufnehme, weil ich diese nicht finde, sondern damit sie üben kann, wie Richtungen anzuzeigen sind und zusätzlich selbst ruhig dabei zu bleiben. Naja, einige Einheiten werde ich mit Ihr noch üben müssen. Schade ist nur, dass mein Freundin Halona nicht voll mit einsteigen kann. So muss ich mit Ihr nochmal Basistraining machen. Da bin ich verständlicherweise auch die Beste. 

So eine Zerrung ist schon langwierig. Das Zwiebeln in den Muskeln ist dabei eher Nebensache, da ich ja auch beim Training nicht wirklich mitmachen darf. Auf der anderen Seite ist die Steadyness ein wichtiger Bestandteil. Denke mal, ich war richtig gut. Habe mich schon gewundert, warum das mit dem Dummy holen solange gedauert hat. Da hätte ich schon gern unter die Pfoten gegriffen, aber bald werde ich ja wieder voll mit dabei sein. Ich weiss natürlich noch mehr, aber ich verrate nichts. Das soll der TA schon allein feststellen. In den nächsten Tagen wissen alle mehr. Sobald das klar ist, werde ich das sicher auch noch hier mal schreiben. 

 

26.08.2022 Schreibfaul

Wenn wir schon mal leicht erhöte Temperaturen haben, nutze ich die natürlich gern um in der Sonne sitzen zu können. Da macht sich bei mir eine leichte Schreibfaulheit bemerkbar. Es gibt auch so viel nicht zu berichten, wir alle warten gespannt auf den Zeitpunkt der Ultraschalluntersuchung. Uns geht es sonst gut,und wir trainieren, wenn das Wetter bzw. die Temperaturen es zulassen. Bei mehr als 25 Grad ist es sinnvoller im Garten zu liegen als Dummies zu holen. Wobei ich den Samstag und Sonntag scon genieße, wenn wir am Kanal Wasserdummies holen können. Gut, es ist dann zwar noch recht früh, aber für Wasserarbeit stehe ich als Großmama gern auf. 

Ich sage Euch nur eines, ich hasse diese Hitze.  Wer bitte lässt sich so ein Wetter einfallen. Wo ist der Regen oder Schnee oder mal ein kaltes Lüftchen. Ich würde ja komplett auf das Arbeiten verzichten, wenn ich nur könnte. Arbeit mit Dummy macht einfach Spaß, wobei ich Letztens die Gelegenheit mal genutzt habe, die faulen Gänse aufzuscheuchen. Macht auch Spaß.

Ich habe mal einen Spruch gelesen, der auch auf mich wunderbar zutrifft. Zitat:"Why I can´t be rich instead of good looking". Nur, dass ich auch noch unglaublich reich bin. Was solls, ich werde damit leben müssen. Das Training mit Halona läuft prima, ich kann Ihr eine Menge beibringen und sie nimmt es auch gern an. Wir müssen auch mal wieder Ruby mit einbeziehen. Zu dritt macht es noch mehr Laune. 

Die Temperaturen sind selbst mir zu viel. Papa jammert ja schon bei 20°Grad und mehr. Aber so langsam zeigt sich, dass die Gene ihre Arbeit machen. Würde auch gern mehr mit Dummies machen, aber diese Hitze ist für ein Training wirklich nicht förderlich. Mir geht es so lala, aber ich schlage mich so durch. 

 

05.08.2022 Die jungen Wilden

Wenn mich meine Nase nicht täuscht und das passiert niemals, steht was im Raume. Soll mir aber egal sein, ich bin raus aus der Nummer. Was wir hier im Rudel alle machen ist schon mal vorsorglich die Pfoten halten. Wer weiß, was die jungen Wilden so im Schilde führen. Was jeder dabei im Kopf hat, werde ich nicht verraten. Wir sind bei der Hitze nicht so richtig viel unterweges. Am Wochenende natürlich immer am Wasser. Das habe ich mir verdient. Schwimmen aus Spaß gibt es nicht, aber wenn Dummies drin sind, gibt es nichts Besseres. So steht der Spaß an erster Stelle. Schon gut ein Hund in meinem Rudel zu sein. Auch mache ich natürlich noch die Trainingspläne für alle Hunde, die zu uns kommen. Ein Hobby sei jedem Hund gegönnt.  Zu den Vorgängen im Osten werde ich mich zurückhalten, wie auch zu den Geschehnissen im Westen, Süden oder Osten. Was ich aber mal loswerden möchte ist, dass immer so viel vom Umweltschutz gesprochen wird und dass Hunde aus Artenschutz an der Leine zu führen sind im gleichen Zuge aber ganze Landstriche mit Fabriken zugebaut werden sollen. Wo bitte ist da der Sinn. Ich für meinen Teil wundere mich über nichts mehr. 

Bei der Hitze habe selbst ich keine Lust mehr irgendetwas zu machen. Klar, wenn wir kein Dummytraining machen, werde ich schon sauer, aber mehr als zig Kilometer zu rennen, stundenlang im Wasser zu schwimmen und auch noch Spaß zu haben ist nicht drin. Lege mich sogar ab und zu in die Sonne, nur um den Vampiren zu zeigen, dass ich es kann. Sonst ist alles in Ordnung.

Es liegt was in der Luft und ich werde darauf vorbereitet sein. Egal was es ist, wann es passiert und wer daran Schuld hat. Eines ist hier nur sicher, ich bin dabei. Als wohl weltbeste Vertreterin der Hunderassen, bin ja vom Grund her immer bescheiden, gebe aber gern auch ungefragt meine professionelle Meinung ab. Ein Fehler wer meinem Rat nicht folgt. Training läuft super und auch bei den Spaziergängen darf ich jetzt viel öfter frei laufen. Geht es Euch manchmal so, dass manche Dinge einem so richtig nerven. Gestern hat Kai mir wieder fast in die Zehen geschnitten, nur weil er der Meinung ist, lange Krallen sind nicht gut. Vermutlich kommt heute Abend sogar noch ein Haarschnitt dazu. Er hat es nicht verstanden, dass ein noch besseres Aussehen nicht möglich ist. 

Das Training läuft ganz ausgezeichnet. Wir haben viel mit Ruby trainiert. Macht Spaß mit den Freunden gemeinsam etwas zu unternehmen. Was kann ich also mehr erzählen, als daß es mir gut geht. Bin ja noch die Jüngste im Haus und Kai macht keine Anstalten sich mal nach Rudelzuwachs umzusehen. Ein kleine Mitstreiterin im Haus wäre schon gut. Muss mal ein ernstes Wort verlieren und mir im Rudel Verbündete suchen. Bis die Tage. 

 

18.07.2022 Nachfeier

Das war ein schöner Tag gestern. Halona hat eine Runde Markknochen ausgegeben und wir haben einen schönen Tag verbracht. Angefangen hat alles mit einem langen Spielegang am Kanal. Wasserdummies ohne Ende und eine schöne Suche. Danach gab es noch ein riesen Stück Fleisch und ein ausgiebiges Sonnenbad. Ich war zufrieden mit meiner Planung. Hoffe doch sehr, dass alle zufrieden waren. Wobei ich eher unterstützt habe, da Frick diesmal der Organisator war. 

Wenn ich mich so richtig umgehört habe, waren alle zufrieden. Wollte ja einen schnönen Tag für meine Tochter Halona planen. Hunde, wie die Zeit vergeht. Jetzt ist sie schon 2 Jahre alt und ich vermute, dass sie schon daran denkt, sich einen Freund zu suchen. Nicht solange Papa das verhindern kann. Zum Glück kann ich mit Kai als Verbündeten rechnen. Er hat nicht verraten und so kamen Training, Knochen und Spaß gut an. Bleib wie Du bist kleine Maus.

Frick hat nicht zuviel versprochen. Erst gab es ein super Training, noch vor der großen Hitze, danach einen schönen Markknochen. Wir haben locker im Garten entspannt und zum Abend dann ein riesen Stück Fleisch gehabt. Technisch gesehen, ein super Plan zumal wir auch noch unsere Freunde Metis und Kaali getroffen haben. Das war die Überraschung, die Frick wohl im Auge hatte. Kam super an. 

Papa ist schon der Beste. Er scheint ja manchmal etwas grummelig zu sein, aber die Überraschung von Metis und Kaali beim Training hat mich sehr gefreut. Es war genau richtig, wir, Abby und ich, hatten erst ein super Training, dann die große Spieleaktion. Besser geht nicht, dachte ich zumindest, aber am Ende gab es noch ein festliches Dinner. So sollten die Tage immer sein, außer, dass ich dabei immer älter werde. Der Geburtstag geht natürlich noch, da ich ja Volljährig geworden bin. Ach ja, ein kleine Fotosession gab es auch noch. Gut zu sehen ist, wir arbeiten und Katrin geht gemütlich durchs Feld. 

 

17.07.2022 Geburtstag Halona

Ich habe Geburtstag und lasse mich natürlich feiern. Bin mal gespannt, was so alles passiert. Jetzt bin ich volljährig und kann machen was ich will. Da es noch früh am Morgen, bin ich noch etwas müde, daher schreibe ich lieber nicht so viel wollte diesmal nur die Erste sein. Ich darf das, bin ja jetzt alt genug. 

Das kann doch nicht wahr sein, kaum ist die kleine Halona aus dem Welpenalter raus, schreibt sie als erste in mein Tagebuch. Hahaha, es sei Ihr erlaubt. Kleine Halona, Dir alles Gute zu Deinem Ehrentag. Bleib, wie Du bist, denn genau so mögen wir Dich. 

Liebe kleine Tochter, ich wünsche Dir alles liebe zu Deinem Geburtstag. Ich hoffe, Du freust Dich auf meine Überraschungen. 

Happy Birthday, meine liebe Freundin Halona. Ich hoffe, wir werden heute einen schönen Tag haben. Frick hat erzählt, er hätte mit Kai gesprochen. Ich hoffe ja nur, dass wir ein schönes gemeinsames Training haben. Wir sind die Besten.

 

06.07.2022 Viel passiert

Normalerweise schreibe ich viel häufiger, aber das Ableben des kleinen Bahri hat mir doch sehr zu schaffen gemacht. Er ist sicher gut über die Regenbogenbrücke gekommen und schaut uns allen zu. Warum so etwas passiert, kann vermutlich kein Hund bellen, aber ein Rudeljaulen gab es schon. Hab eine schöne Zeit mit der kleinen Juno. Machs gut mein kleiner Bub. Dem Rudel geht es aber gut. Bin gerade in einer Behandlung mit Therapiepilzen. Keine Ahnung was Maitake, Pleurotus oder Shiitake helfen sollen, für mich haben sie aber keinen Geschmack. Wir wohl nichts werden, mit einer Pilzparty. Wir sind bei dem Weter zum Glück nur noch am Wasser und lassen es uns gut gehen. Ein richtiges Training, wie ich es gern machen würde, ist nicht zu verantworten. Natürlich gehe ich Sonnenbaden im Garten und das macht auch Spaß, aber durch die Gegend laufen ist zumindest für mich nicht mehr drin. Es soll hier nur erwähnt werden, dass ich keine 10 Jahre mehr bin. Der Garten wurde soweit auf Vordermann gebracht, jetzt muss Kai nur noch die neu Hundehütte bauen. Ob wir eine Hütte benötigen, ich denke nicht, aber er muss doch beschäftigt werden. 

Mein kleiner Freund Bahri hat sich auf den Weg zur Regenbogenbrücke gemacht. Guten Weg von meiner Stelle. Natürlich war das viel zu früh und vollkommen unerwartet. Wäre gern mit Dir über die Felder gelaufen, aber das werden wir sicher nachholen. Derzeit verbringe ich viel Zeit damit Kai ein wenig bei Seite zu stehen. Menschen verkraften es doch etwas schlechter, als wir Hunde. Wir sind oft am Wasser und haben Spaß. Es gibt doch nichts besseres als Happydummies ins Wasser. Jeder der es noch nicht versucht hat, sollte es probieren.

Machs gut kleiner Bahri. Viel zu früh und unerwartet. Wir werden uns sicher wieder sehen. Solange ich noch hier bin, werde ich auch in Deinem Sinne Spaß haben. Laufen im Feld und den einen oder anderen Hasen jagen ist daher Pflicht. Muss natürlich aufpassen, dass meine Frisur dabei nicht zu sehr durcheinander gebracht wird. Auch muss ich auf Mama aufpassen. Sie wird als Versuchshund misshandelt und muss Pilze essen. Sobald es Ihr schlecht geht, werde ich Alarm schlagen. Wozu ist denn der hübscheste, intelligenste und bekannteste weibliche Hund denn da, wenn er nicht auch auf seine Mama aufpasst. 

Wir haben uns nur kurz gekannt kleiner Bahri. Wie ich mir vorstellen kann, bist Du bereits über die Regenbrücke gelaufen. Du warst immer schnell unterwegs. Ich trauere um Dich. Hoffe, wir sehen uns auf dem großen Feld wieder. Sei mir nicht böse, wenn ich mir dafür noch viel Zeit lasse. Damit die Zeit nicht zu lang wird, ist natürlich Training ein super Mittel. Derzeit übe ich ja gemeinsam mit Ruby für den Teamwettbewerb. Das wir sicher Spaß machen. Die Hitze ist nicht so schön, aber da wir oft auch am Wasser sind ist es leichter zu ertragen.  

 

02.06.2022 Sport mal anders

Ich beschwere mich ja nie, aber im Moment ist ein geordnetes Training auf meinem Gelände so gut wie unmöglich. Das Gras wächst bereits Katrin über den Kopf. Sie ist zwar auch nicht viel größer als ich, aber so gibt es wenigstens ein reales Maß. Habe eine Sense bestellt, so dass Kai auch mal wieder zum Sport machen kommt. Das Gesicht von ihm war Gold wert, da ich auch nicht viel ausgeben wollte. Wenn sich beschwert wird, kann auch noch die kleine Sense genommen werden. Das Wetter spielt noch nicht so mit, aber sobald es möglich ist, muss hier was passieren. Ich benötige zum Glück nicht noch mehr Sport, da ich mich super fit fühle. Frage mich manchmal nur, warum wir die großen Strecken noch laufen müssen, jeden Morgen mindestens 30 min am Stück. Da bin ich am Ende so geschafft, dass ich erstmal zuhause lange darüber nachdenken muss. 

Habe ich schon mal erwähnt, dass ich Hitze so überhaupt nicht leiden kann. Welcher halbwegs vernünftige Vierbeiner kann das derzeitige Wetter nicht lieben. Wind, kalt und leichter Regen. Besser ist nicht möglich. Wenn wir jetzt noch eine lange Trainigseinheit hinlegen, wäre es besser kaum möglich. Derzeit kümmere ich mich ein wenig um meine Tochter. Durch das hektische spielen ist sie etwas außer Gefecht gesetzt. Werde also heute mit Ihr mal zum TA fahren. Mal eine weitere qualifizierte Fachmeinung einholen. 

Mein Geburtstag ist schon wieder vorbei. Zum Glück steht der Nächste ja bereits vor der Tür. Oh je, dazwischen kommt ja noch Weihnachten. Hoffe das wird mit dem Beschenkt werden nicht zu anstrengend. Am Ende geht es noch auf mein Fell. Werde bei den nächsten Trainingseinheiten, beim Ausruhen oder Spazieren gehen einfach mal erwähnen, was ich denn so haben möchte. Eins weiß ich, das Schneiden meiner Krallen gehört genauso wenig dazu, wie das Haare schneiden. Was ist denn an:"Besser aussehen ist nicht möglich" nicht zu verstehen. Zum Glück sind meine schauspielerischen Fähigkeiten ebenso gut, wie meine Trainigserfolge. Das wird wieder ein Spaß werden. 

Muss beim Spielen wohl etwas vorsichtiger sein, beim nächsten Mal. Derzeit zwickt mich etwas am Hinterlauf. Habe schon einen Termin beim Spezialisten vereinbart. Wenn ich sowieso schon mal da bin, vielleicht lasse ich mich auch gleich noch massieren. Etwas Petiküre könnte auch nicht schaden. Da ich ein leichtes Handycap habe, komme ich auch nicht wirklich zum Training. Macht nichts, solange wir hier über Tage reden. So muss ich die Anderen also bewegen. Bin ja schließlich die Einzige mit aktiver Wettkampferfahrung. Bei Papa und Ur-Oma ist es ja schon solange her, da gab es noch Regenwälder.

 

18.05.2022 Geburtstag

Habe diesmal kein Wort über meinen Geburtstag verloren, wollte mal sehen, ob alle daran von allein denken. Natürlich habe alle daran gedacht, ich habe mich riesig darüber gefreut. Glückwunsch geht natürlich auch an meine Geschwister. Die sind zwar alle älter als ich, aber darüber sehe ich mal hinweg. Weiß nicht mal, ob es zu dem Zeitpunkt noch Dinosaurier gab. Werde wohl mal Mama fragen müssen. 

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH / HAPPY BIRTHDAY / FELICE CUMPLE 

 

Denkt mein kleiner Spatz wirklich, ich könnte ihren Geburtstag vergessen. Das restliche Rudel ist der Meinung, bleib genau so wie Du bist und gib jeden Tag die Chance der beste Tag in Deinem Leben zu werden, so wie Du es die letzten 6 Jahre gemacht hast. 

 

17.05.2022 Spaß mit Dummy

Es gibt viele Möglichkeiten fit zu bleiben. Da ich schon alles kann, was mit Dummies zu tun hat, werde ich mal anfangen, die Dinge für mich zu interpretieren. Happydummies sind ja auch nicht von der Pfote zu weisen. Viel Schwimmen und darauf achten, dass es nicht zu viel wird. Bin ja auch schon etwas älter geworden. Was allerdings nicht zu kurz kommen darf ist die Aufsicht des Nachwuchses. Meine Tochter Abby und natürlich auch meine Ur-Enkelin müssen trainiert werden. Ohne Aufsicht käme es wohl zum Chaos. Konzentration ist bereits vorhanden, allerdings müssen wir jetzt noch an der Komplexität der Aufgaben und der Entfernung arbeiten. Halona ist schon auf dem besten Wege und Abby natürlich auch. Freue mich riesig, dass die kleine Halona in Ihren Working Tests viel Spaß hat und immer dabei bleibt. Sind auch nicht alle Aufgaben lösbar gewesen, liegt es wie immer nicht an meiner Ur-Enkelin. Es gehören zum Team ja immer zwei. Ich sage nicht, wer es verbockt, aber Halona war es sicher nicht. Es wird wieder wärmer und ich nutze das natürlich aus. Ein kleines Sonnenbad hat noch keinem Vierbeiner geschadet. 

Jetzt gibt es wieder Working Test und ich darf nicht mit dabei sein. Bin doch noch kein Rentner. Wobei ich sagen muss, solange wir ein schönes Training haben ist mir der Wettkampf nicht mehr so wichtig. Vielleicht ist ja beim Wildtraining die eine oder andere Ente auch für mich dabei. Wichtig ist hier nur, dass es nicht zu warm wird. Die Sonne kann mich mal. Was ich so lesen konnte hat meine Tochter viel gelernt. Arbeitet schön und weiß auch, dass es noch viel zu lernen gibt.

Ich freue mich sehr, dass ich meiner Freundin Halona zeigen kann, wie richtig gearbeitet wird. Sie sieht vielleicht nicht so gut aus dabei, wie ich, aber das erwartet ja auch niemand. Das nächste Training mit Ruby steht an und auch hier freue ich mich, dass wir wieder gemeinsam Spaß haben werden. Das Gelände ist schon wieder etwas verwachsen, aber es geht noch. Würde auch gern mal wieder ein paar Wasseraufgaben machen. Ein kleiner Wink mit dem Dummy kann hier nicht schaden. Mal sehen, ob dieser gesehen wird. 

Das hat Spaß gemacht. Wir waren mal wieder lange gemeinsam unterwegs und haben ein paar Dummies gesucht. Auch wenn ich nicht alle gefunden habe, was mich gewundert hat, war doch immer an der richtigen Stelle. Die komischen Zeichen von Kai muss ein kleiner Hund erstmal verstehen. Im Moment hat es mich an meinem eigentlichen Vorhaben etwas gehindert. Das sich Kai aber gefreut hat, zeigt mir, dass ich es wohl einigermaßen richtig verstanden habe. Ich glaube er braucht eine bessere Brille. Da wo ich suchen sollte war nix. Muss ich mal mit Ihm ein paar Trainingseinheiten machen. Es wäre noch schöner gewesen, wenn es nicht gefühlte 100° Fahrenheit gewesen wäre. Ich möchte mich nicht beschweren, aber es wäre mir lieber, wir würden nur Wasseraufgaben machen, oder auf den Herbst warten. Bin mir aber sehr sicher, dass Kai das auch weiß.

 

20.04.2022 Frohe Ostern

Die komische suche nach Eiern macht mir persönlich keinen Spaß. Beim Apport muss Du wirklich sehr aufpassen. Ich habe das mal für unser Rudel in ein frohes Ostern mit Dummysuche umgewandelt. So hatten alle Spaß und kaputt ist auch nichts gegangen. Wir waren dafür extra in Bayern unterwegs. So konnte ich es gleich mit einem Besuch bei meiner Tochter Feli und meiner Enkelin Cookie verbinden. Bin ich doch noch mal Ur-Oma geworden und das gleich 7fach. Ein lustiges Treiben, ich hoffe mal, klein Halona kommt nicht auf komische Ideen. Was mache ich mir Gedanken, die kleine Rote ist ja noch viel zu jung. Da passe ich schon auf.

Endlich ein Ostern nach meinem Geschmack. Viel Training und viel Schlafen. Es gab Wasserdummies und natürlich durfte ich viel suchen, war ja schließlich Dummyostern angesagt. Schön auch, dass wir mal wieder den Heyoka´s Klan besucht haben. Wir haben zwar nicht gemeinsam trainieren können, da kleine Rote das Haus unsicher gemacht haben, aber ich konnte zumindest mal mit Feli spazieren gehen. Ein rundrum gelungenes Ostern im Kreise der Familie.  

Mein Freundinnen in Bayern besucht, das große Osterdummysuchen erledigt und wie immer eine gute Figur gemacht. Was kann denn noch besser sein. Musste zwar Halona noch zeigen, wie richtig gesucht wird, aber was mache ich nicht alles für die Jüngste im Rudel. Ein Vorbild ist und bleibt ein Vorbild. Auf der anderen Seite ist es einfach nur schön mit Halona gemeinsame Sache zu machen. Wofür wäre ein Rudel sonst gut, wenn die Gemeinsamkeiten nicht wären. 

Jetzt sind wir schon fast im Ausland unterwegs und was machen wir im Wald statt ordentlich zu trainieren? Fussgehen und ruhig bleiben. Am Ende jedes Trainings war dann aber wieder alles in bester Ordnung und ich konnte ordentliche Strecken laufen. Gemeinsam mit Abby ist das Training einfach schöner. Da kann ich ein wenig ausruhen und zusehen wie es auch funktionieren kann. Bei manchen Aufgaben hätte ich nicht für möglich gehalten, dass Dummies auch so gefunden werden können. Da bleibt mir nur zu sagen, einfach Abby. Habe Mama und Oma getroffen. Ich bin zufrieden, merke aber auch, dass ich etwas kaputt bin. Werde den Tag also nutzen um etwas zu schlafen. 

 

11.04.2022 Schönes Wochenende

Das war ein tolles Wochenende. Wir haben schön trainiert und auch gefeiert. Naja, wir weiblichen Lebewesen auf diesem Planeten werden ja nicht älter, aber dennoch feiern wir das jedes Jahr. So haben wir das nicht älter werden von Katrin gefeiert. Obwohl Ruby sich etwas verletzt hat, ist sie mit Familie vorbeigekommen um an den Feierlichkeiten teilnehmen zu können. Das Training hat natürlich Vorrang. Hier lege ich momentan besonderen Wert auf den Spielefaktor. Freie Spaßdummies sollen den Bewegungsdrang noch erhöhen. Ich selbst mag das ja nicht so gern, bin lieber für die Ordnung, aber in einigen Ausnahmefällen mache ich da natürlich auch mit. 

Eine super Nase zu haben, ist nicht immer von Vorteil. Manche Dinge in einem 3 Hündinnenhaushalt sollten besser ausbleiben. Bin gepannt, wann die Erste wieder anfängt, damit die Anderen nachziehen können. Solange ich aber noch klar denken kann, wird natürlich trainiert. Das Wasser ist schon herrlich und schwimmen ist immer eine gute Idee. Schön, dass meine Freundin Ruby mal wieder vorbeigeschaut hat. Wir kommen ausgezeichnet miteinander klar. 

Ich habe es bestimmt schon mehrere Male erwähnt, dass ich es nicht leiden kann bei einem geworfenen Dummy sitzenbleiben zu müssen. Ich boykotiere diese Form des Trainings derzeit etwas, vielleicht komme ich so zum richtigen Training der Suche und dem Schicken auf Memories und Blinds. Eine gute Figur gebe ich so und so ab, wie sollte es auch anders sein mit einem perfekten Hundemassindex (HMS). Das Spielen mit Ruby am Trainingsende hat für vielen entschuldigt, aber das Training so, muss ich mit Mama nochmal durchgehen. 

Ist das anstrengendes Training. Die ganze Zeit Fußlaufen und kein schicken auf die Dummies. Ich hoffe, das hat bald wieder ein Ende. Wir wollen nicht vergessen, dass Kai sich die Null beim letzten WT geholt hat. Wir sind ein Team, aber die erste Aufgabe geht leider auf sein Konto. Ich habe aus lauter Frust dafür die letzte Aufgabe versemmelt. Zum Glück glaubt Kai, dass ich nicht so gut wie UrOma markieren kann. Können kann ich schon, nur das Wollen ist so eine Sache. Vielleicht machen wir ja nochmal einen WT, da werden wir sicher wie bei den letzten Malen viel Spaß haben. Über Besuch freue ich mich immer, zum Glück war Ruby mal wieder da. 

 

25.03.2022 Ruhige Tage

Die wichtigen Dinge sind erledigt und so kehrt ein wenig Ruhe ins Rudel. Natürlich geht das Training weiter, Hujoga, Humba und auch Hurobic. Fit und agil bleiben hat hohe Priorität. Es wird schon wieder mit Hamsterkäufen angefangen. Ich mag diese kleinen aufdringlichen Viecher nicht so gern, aber in der Zeitung ist es zu lesen. Das es weder Mehl noch Senf gibt, ist mir egal, solange die Fleischversorgung gesichert ist. Bisher gibt es noch keine Engpässe. Meine kleine Enkelin Bellatrix (Leia) kam zu Besuch. Ich musste mich etwas zurückhalten, da sie genauso aussieht wie meine kleine Feli früher. Ich konnte nicht anders und musste ihr mit den Pfoten die Ohren streicheln. 

Ich möchte eigentlich nur mal wieder etwas trainieren. Spaziergänge sind ja ganz lustig, aber wo ist der echte Spaß. Werde heute mal etwas Druck machen. 

Klein Bella kam zu Besuch. Sie hat sich viel von mir zeigen lassen, nur so ist es zu erklären, dass sie ganz gut aussieht. Mich hat es sehr gefreut und hoffe natürlich, dass wir das bald wiederholen werden. Wichtig dabei ist, dass es nicht mit meinem Training kollidiert. Muss ja fit bleiben. Gutes Aussehen liegt mir zwar im Blut, aber ich möchte lieber nichts riskieren.

Nach der ganzen Aufregung war die letzten Tage zum Glück nicht so viel los. Die Woche kam klein Bella zu besuch und wollte mit mir spielen, das hat mich natürlich sehr gefreut. Sie kann gern wiederkommen. Muss mich noch ein wenig auf die kommenden Tage vorbereiten, heißt, Training mit Dummy ist angesagt. Das macht mir einen Riesenspaß, wenn ich das auch nicht immer sage. Mal sehen, wann wir das nächste Mal zum Working Test fahren. Vielleicht werden dann ja auch wieder die Aufgaben richtig schwierig.   

 

2022-03-25 Silence Days

The most importent aktivities are done and for that we do have some silence days. Of course our training for dojoga, dumba and durobic is still going on. We need to stay fit and activ, that has a high priority. They start again with hording (hamster bying). What can I say, I don´t like these penetrant animals, but I could read that each days in the news. Not having flour or mustard I don´t care about, as long the meat provision is save. For now I could identify any issues about.  My little grandauther Bellatrix (Leia) came to visit us. I have to stay back a little because she looks like my dear Feli in the past. I could hold my back full, so I stroke her a little over her ears. 

I only like to have a little bit training. Get out for a work is fine but the real fun comes from an other side. I need to make the pressure a little higher. 

Small Bella comes for a visit. She learnt a lot from looking at me, I don´t have an other explanation that she looks great. I was more than happy for the visit an I hope we´ll do that again as soon as possible. Import here is, that we don´t have a conflict with my training sessions. I need to stay fit. My good looking is a blood thing but I also wan´t risk anything. 

After the dust has settled we didn´t have stress in the last few days. This week we had a visit from little Bella, she like to see me for playing a little together with me. I was really happy about. She could come as often she likes. I have to concentrate these day a little bit. That ment I need to train with dummy a little bit. I do have a huge fun at that time, even I don´t share this information with anyone. We´ll see when the next working test will come. Might be this time I need to solve much more complex exercises. 

 

20.03.2022 Viel passiert

Ich habe mich ja lange nicht gemeldet, aber das hatte auch seine Gründe. Wie ich unten schon angekündigt hatte kann ich einiges erzählen. Es wird vermutlich etwas länger werden, daher werde ich wohl nur eine deutsche Version verfassen. Meine Pfoten sind dafür wohl nicht ausgelegt. Mein Training mit Halona hat ja schon im letzten Jahr dazu geführt, dass sie die Dummy A Prüfung mit einem Sehr Gut gemacht hat. Am letzten Wochenende war nun auch Ihr erster Working Test dran. Das hat mich viele Stunden auf dem Platz gekostet und noch mehr Stunden im Fitness Raum mit meiner kleinen Ur-Enkelin. Ich habe ja schon vermutet, dass die Aufgaben ein bestimmtes Maß überschreiten werden, aber mit dieser Komplexität hätte selbst ich nicht gerechnet. Aber Vorbereitung ist alles. So haben wir lange lange Weg und schweres Gelände geübt. Super Nebeneffekt, ich bin auch wieder top fit. Genug von mir. Es war schon eine lange Wartezeit, aber als Halona dann geschrieben hat, sie ist durch mit einem GUT war ich begeistert. Hat die Kleine doch tatsächlich ein paar Punkte beim Fussgehen gelassen. Frechheit, das habe ich mit Ihr doppelt und dreifach geübt. Also wieder zurück an den Anfang. Teil 1 erledigt. Dann mussten wir wie immer zur Augenuntersuchung. Das Gute, wir alle mögen die Ärztin. Wir haben alle super Augen, das ist doch mal was Schönes. Ich bin zwar schon etwas älter, aber diese Untersuchung lasse ich mir nicht nehmen, Das war Teil 2. Für den Teil 3 musste die kleine Halona schon wieder ran. Es ging um den Formwert mit einer Schussfestigkeitsprüfung. Der entspannteste Teil dieser Übungen. Ich mache es kurz, wie alle es erwartet haben, außer Kai vielleicht, gab es ein Vorzüglich. Wenn die Auswertung der prcd-PRA die Tage kommt, werde ich die Zuchtzulassung beantragen. Das alles in meinem Alter. Ich freue mich, das es allen gut geht. Das soll es erstmal gewesen sein. 

Toll, meine Tochter darf zum Working Test und ich muss hier bleiben. Naja, ich konnte Ihr das eine oder andere ja zeigen, aber beim nächsten Mal, will ich wieder mit. 

Hat Halona ja doch das eine oder andere von mir gelernt. Wie anders ist es zu erklären, dass sie ihren ersten Working Test mit einem Gut besteht und beim Formwert ein Vorzüglich bekommt. Das Laufen auf dem Dog-Walk will gelernt sein. Hat mich viele Stunden gekostet, aber es schein ja geholfen zu haben. Für das Training habe ich mich dazu entschlossen immer mitzugehen um ein wachsames Auge auf die Kleine zu haben. Sie lernt super vom Zusehen. Werde am Ball bleiben. 

Was für ein Streß beim Training habe ich gedacht, aber als wir beim WT beim Nord-Cup waren, habe ich es verstanden. Viel komplizierter dürfte die Einsteigerklasse nicht werden. Voran auf ein Blind, Standtreiben und ein Voran über das Wasser hätte ich so nicht erwartet. Habe mich aber daran gehalten, was Kai immer sagt. Immer ein Dummy nach dem Anderen und wenn es mal nicht klappt, macht das überhaupt nichts. Ich bin durch ohne Null, was auch immer das heißen mag. Es war auf jeden Fall spannend. Einen Tag später sind wir wieder in Richtung Norden gefahren. Es ging zum TA dachte ich. Der hat mir was in die Augen getan, ich dachte, ich hätte den Röntgenblick, alles war so hell. AM Ende hieß es, Deine Augen sind super. Das wußte ich aber schon. Gestern war ich beim Formwert. Was soll das sein, ich bin ein Hund, daran ändert sich auch nichts, wenn versucht wird, mich mit Schüssen zu beeindrucken. Ich bin erstmal hingelaufen, aber eine Ente war nicht zu finden. Hat wohl daneben geschossen. Jetzt ist erstmal Ruhe angesagt. Glaube ich zumindest. 

 

 

16.03.2022 Neuigkeiten

Ich werde noch nichts verraten, außer vielleicht, dass es einiges zu erzählen geben wird. All jene, die meine Notizen lesen, werden sich sicher mit mir freuen. 

 

10.02.2022 Pfotenblockade

Ich wollte schon viel frrüher was ins neue Tagebuch geschrieben haben, aber ein Pfotenblockade kam irgendwie dazwischen. Sicher hätte ich auch über die Technik nutzen können und über Spracherkennung arbeiten können, aber das mag ich nicht. Es gibt durch COVID ja auch nicht so viel Neues. Gut, ich habe die Welpen aus dem F-Wurf übergeben und noch die eine oder andere Informaton verteilt, Carolin hat uns besucht und hat Feli mit genommen. Cookie hat sich aufgemacht ein weiteres Mal Mama zu werden. Training mit Schuß haben wir angefangen und der Ausbildungsplan für Halona´s Gebrauchshundeprüfung steht. Ich habe den Humba-Kurs ein wenig umgestellt und natürlich bleibe ich am Hurobic dran. Abby hat nicht an Ihrer Energie verloren und Frick gleich gar nicht. Heißt alle sind Bestens unterwegs und ich ich kann mich mal wieder selbst loben. Hierdurch habe ich die Möglichkeit, auch mal wieder meine Enkel zu trainieren. Der Spaß steht immer an erster Stelle. So, ich denke, eine kurze Info konnte ich geben. Werde mich mal kurz hinlegen und schauen, was heute noch anzustellen ist. 

Der Rhythmus für das Training ist noch nicht wieder in den alten Bahnen. Nur 2-3 Einheiten die Woche, wer soll da fit bleiben. Jetzt überlege ich schon, einen der langweiligen Kurse zu belegen. Werde mal ein paar ernste Worte fallen lassen. Zum Glück haben wir am Wochenende ein wenig Wasserarbeit gemacht. Das entschuldigt nicht alles, aber es ist zumindest mal ein Anfang. Schade, dass Feli weg ist, hatte mich schon daran gewöhnt. Jetzt treffe ich sie vermutlich nur noch, wenn ich sie besuchen fahre. 

Hatte ich hier schon mal erwähnt, dass ich wohl die hübscheste und intelligenste Hündin bin. Möglich, aber das kann nicht oft genug erwähnt werden. Ich bin fit wie ein Olympionike, hier wäre nur zu erwähnen, dass ich mich entschlossen habe, dieses mal in Beijing war mir einfach zu weit weg und Eiskunstlauf mag ich nicht besonders. Uns allen geht es ausgezeichnet und mein Training habe ich auch wieder aufgenommen. Es läuft, so wie ich.
War das letzte Training spannend. Wir haben mit Schuss auf Blinds gearbeitet. Natürlich habe ich alle gefunden, aber die Aufregung hat mich fast einspringen lassen. Keine Sorge, ist nicht passiert. Ich werde ich den Sozialmedien oft gefragt, warum ich solange nichts geschrieben habe. Was soll ich sagen, Ur-Oma Awinita hat  das neue Tagebuch verlegt gehabt. Ab jetzt, sollte ich wieder öfter mal was loswerden. 

 

2022-03-16 News

I won´t tell you for now nothing except the fact, that I will tell you some. All of you who reads my diary will be happy with me. 

 

2022-02-10 Paw Blockade

I wanted to have written something in the new diary much earlier, but a paw blockage somehow came in between. Sure, I could have used the new technology and worked on speech recognition, but I don’t like that much. There is not so much news to say with COVID. Well, I handed over the puppies from the F-litter and distributed some information on top, Carolin visited us and took Feli with her. Cookie has set out to be a mom again. Training with shot we have started and the training plan for Halona’s utility dog exam is already running. I changed the Humba course a bit and of course I will stay on the Hurobic training. Abby hasn’t lost any of her energy, and Frick hasn’t lost any of his dog power, that I didn´t expect honestly.. Means everyone is doing well and I can once again praise myself. This gives me the opportunity to train my grandchildren again. Fun always comes first. So, I think I could give a brief info. I’m going to lie down for a moment and see what to do next today.

 

The rhythm for the training is not back in the old ways. Only 2-3 units a week, who’s supposed to stay fit? Now I’m thinking about taking one of the boring courses from Awinita, come think loud. Let’s drop some serious words to Kai I guess. Fortunately we did a little water work on the weekend. That doesn’t excuse everything, but at least it’s a start. It is so bad that Feli’s gone, I got used to it. Now I probably only meet her when I go to visit her.

 

I already mentioned here that I am probably the prettiest and smartest female dog be that ever be on earth. Possibly, but it can’t be mentioned that often enough. I’m fit as an Olympian, here I just have to mention that I decided, this time in Beijing not to start it it just too far away and I don’t like figure skating very much. We are all doing very well and I have also resumed my training. It’s running more than fine, just like me.

The last training was exciting. We’ve been working with gunfire on blinds. Of course I found them all, but the excitement almost made me jump in. Don’t worry, it didn’t happen. I’m often asked on social media why I didn’t write for so long. What can I say, great-grandma Awinita had the new diary took on a hidden place she couldn´t remember on. From now on, I should get rid of something more often.

 

Druckversion | Sitemap
(c) Kai Heinisch, Forellenstrasse 7, 38448 Wolfsburg (Tel.: 05363/71678, eMail:kaiheinisch@gmx.de)