Kaali

Geburtsname Kaali Farbe Rot / Weiß
Stammbuchname Hunting Halona Euphoria Kaali Geplante Ausbildung

Agility

DRC-Datenbank Link Prüfungen / Ergebnisse offen
Untersuchungen / Examination Ergebnisse / Results
HD A2 / B1
ED frei / frei
prcd-PRA offen
CEA Frei über Erbgang

Was ich über Kaali sagen kann:

 Es hat nicht lange gedauert, da hat sich Kaali an die Spitze gesetzt. Ich rede hier über das Gewicht. Er war schnell der Schwerste im Wurf und ist es bis zum Schluss geblieben. Er hat wohl erfahren, bzw. schon immer gewusst, dass er zu seinem Bruder Metis kommen wird. Ein liebenswürdiger und lebenslustiger kleiner Bub. Er hat mich mit seiner Art fasziniert. Allein mit seinem Auftreten hat er im Rudel einen Unterschied gemacht. Fast elegant durch den Auslauf stolziert. Die Gelassenheit und seine Furchtlosigkeit gegenüber allen neuen Reizen ist sehr beeindruckend gewesen. Es hat ihn aber auch nicht davon abgehalten sich stundenlang streicheln zu lassen. Am Abend habe ich mit dem kleinen Kerl oft vor dem Fernseher gesessen und die Zeit miteinander genossen. Ich wünsche Kaali alles Liebe und Gute für seinen weiteren Weg. Ich weiß, dass er es gut haben wird, seine neue Familie und sein Bruder werden schon auf ihn aufpassen. Bleib weiter so ein aufgeweckter kleiner Bub.

Was sagt Sandra über Kaali:

Kaali, unser kleiner Kamikaze.

Wasser ohne Einstieg? Kein Problem – einfach anlaufen nehmen und rein springen. Frauchen wird schon dafür sorgen, dass keine Äste im Weg sind, das Wasser tief genug ist und dass er auch irgendwo wieder rausgeangelt werden kann. Klar, oder?

Pool im Garten? Der soll nur für die Kinder im Haus sein. Da hatten wir die Rechnung aber ohne Kaali gemacht – keine Wand ist zu dick und keine Hürde zu hoch. Also geht Poolplanschen im Garten nur mit Hund. Und dieser ist auch noch stolz wie Bolle, wenn er als Beute die Luftmatratze durch den ganzen Garten schleppen kann.

Schubbeln auf der Wiese, wenn das Fell juckt? Ist nur etwas für Tiere. Kaali hat dafür eine eigene Liege. Juckt das Fell, wird sich auf die Liege gekuschelt und geschubbelt was das Zeug hält.

Wir sind ehrlich, es war nicht immer einfach und das ist es heute noch nicht in jedem Bereich. Denn Kaali ist eben Kaali – ängstlich und unbeschwert, mit großer Klappe und gleichzeitig eingezogenem Schwanz. Er ist eine kleine Herausforderung.

Sicher auch etwas coronabedingt, ist Kaali gegenüber Gästen und Besuch nicht besonders aufgeschlossen. Das stellt uns das ein oder andere Mal vor ungeahnte Herausforderungen. Hat er sich aber erstmal an eine Person gewöhnt, wird diese bedingungslos geliebt.

Lieben kann Kaali besonders gut. Er ist ein Kuschelhund vor dem Herrn. Jede mögliche Gelegenheit nutzt er, um sich möglichst eng an uns heranzukuscheln, uns zu zeigen, wie sehr er uns liebt. Am liebsten schläft er im Bett, an den Rücken angekuschelt. Da kann man sich nachts 5x umdrehen, er bewegt sich kein Stück.

Kaali weiß genau, was er will und was er nicht will. Wenn er seine absolute Ruhe haben will, geht er in seine Box oder legt sich auf die Treppenstufen. Von hier aus, kann man aus dem Fenster schauen und jeden potentiellen Feind im Auge behalten. Am allerliebsten aber liegt er in der Sonne, auf der Wiese. Er ist unser kleiner „Gartenhund“.

Er ist sich für keinen Blödsinn zu schade und animiert zum Spielen, wo es nur geht. Auch wenn er – grade bei Metis- da eher selten zum Erfolg kommt. Aufgeben kennt Kaali nicht.

Er ist der geborene Schwimmer und Springer. Am besten höher, schneller, weiter. Das ist der Grund, warum wir mit ihm Fahrrad fahren (obwohl er den Gummireifen am Rad eher blöd findet und langsam fahren langweilig) und Agility machen (aber auch hier sind Tunnel und Hürde Favoriten, der Slalom wird nur geduldet).

Mit Leckerchen kann man von Kaali alles bekommen.

Ich muss sagen, wiedermal haben wir einen der besten Hunde auf der ganzen Welt bekommen. Auch wenn Kaali noch mehr natürlicher Hund ist, als alle anderen Hunde, die ich bis jetzt kennengelernt habe und damit der Alltag mit Besuch und Gassigehen und anderen Hunden nicht immer einfach ist, habe ich in Kaali meinen absoluten Seelenhund gefunden. Wir verstehen uns blind, er weiß wie es mir geht, wie ich mich fühle und zeigt auch ganz deutlich, wie es ihm geht. Er lässt sich lesen bis ins kleinste Detail, wenn man ihn richtig kennt.

Durch Kaali wurde unser Leben unruhiger und spannender, weniger berechenbar und stressiger – und so viel schöner, glücklicher und kuschliger.

Danke Kai und Katrin (mal wieder) für diesen einzigartigen und ganz besonderen Hund.

03.02.2020 Bisher das Schwergewicht im Wurf. Seit dem Tag 4 hat er diese Postion verteidigt. Allein dadurch kann er sich überall durchsetzen, wenn er möchte. Er ist aber ein sehr gelassener kleiner Toller. Stellt sich beim Wiegen einfach hin und wartet gelassen. Sonst ein mobiler Geselle. Es macht einfach Spaß dem Kleinen bei seinen Aktionen zu beobachten.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) Kai Heinisch, Forellenstrasse 7, 38448 Wolfsburg (Tel.: 05363/71678, eMail:kaiheinisch@gmx.de)