Information für die Jahre 2010 bis Ende 2014

24.12.2014 Frohe Weihnacht
Wie geil ist das denn? Awinita ist die beste Hündin aller Zeiten. 6 Welpen in 2h 22min ohne jegliche Komplikation. Und was für hübsche Welpen dabei herausgekommen sind. Da ist der Quatermain vom Lech-Toller Nest nicht ganz unschuldig. Super Bube, kann ich jetzt schon sagen, da alle Welpen außergewöhnlich agil sind. Ich freu mich riesig. Mein Dank geht im Besonderen Carolin Wehrheim, die neben der telefonischen Unterstützung sich auch noch ins Auto gesetzt hat ,um mich in den ersten Tagen zu unterstützen. Was für tolle Welpen es geworden sind kann man jetzt schon erkennen. Ich bin super stolz.
Mehr Infos demnächst.

12/24/2014 Merry Christmas
How cool is that? Awinita is the best bitch in the world. 6 Puppies in 2h and 22min without any complication. And what kind of pretty puppies they are. Quatermain vom Lech-Toller Nest is the guilty one. He is great guy I love him. All of them are unbelivable agil. I proud like hell. I need to say thanks to Carolin Wehrheim. She gave me a telephone support and came afterwards to me for the first days. These puupies are wonderful and I can see that in these early days. I´m proud. I´ll give more information next days.

 

 

12.12.2014 Kurzmeldung
ADVENTUS ist der Namenszusatz des ersten Wurfes. Somit wird der erste Nachwuchs meines Kennels mit Hunting Halona Adventus ... starten.

12.12.2014 Short Message
ADVENTUS is the naming supplement. So the litter of my kennel will start with the name Hunting Halona Adventus ...    

 

05.12.2014: Papa Frick
Gestern abend bekam ich die frohe Nachricht. Die Verpaarung von Quite a Vixen vom Lech-Toller Nest und Hunter´s Moonlight Flying Frick bekommt Nachwuchs. Der Ultraschall hat 5-6 Welpen angezeigt, welche aller voraussicht nach Anfang Januar das Licht der Welt erblicken wird. Ich habe mich schon für einen Besuch kurz vor der Abgabe angemeldet. Was für schöne Neuigkeiten wie ich finde. Erst Awinita und jetzt Frick.

12/05/2014: Daddy Frick
Yesterday I received the very good news. The mating between Quite a Vixen vom Lech-Toller Nest and Hunter´s Moonlight Flying Frick expect offsprings. The ultra sonic show 5-6 puppies which are coming likely beginning January to see the lights of the world. I had fixed a visit shortly before the puupies will hand over. What kind of great news are these. First Awinita and now puppies from Frick.

 

24.11.2014 Ultraschall Untersuchung
Awinita erwartet 4-6 Welpen. Ich freue mich riesig über diese Nachricht. Die Untersuchung verlief ohne Probleme. Die kleine Maus stand auf dem Tisch und hat sich untersuchen lassen. Alles in bester Ordnung. Man konnte die Herzen schlagen sehen und alle Welpen haben dieselbe Größe. Somit werden wir Weihnachtswelpen erwarten. Eine neue spannende Zeit erwartet uns und wir freuen uns sehr. All denen deren Daumen gedrückt waren vielen lieben Dank es hat geholfen.
Mächtig stolz bin ich auf Quatermain vom Lech-Toller Nest. Er hat seine Sache mehr als hervorragend gemacht. Awinita hat es ihm wahrlich nicht einfach gemacht doch am Ende hat es super funktioniert.
Ein weiterer großer Dank geht an Doris Hoffmann, die mit Ihrer langen Erfahrung die notwendige Ruhe reingebracht hat  Natürlich auch ein großer Dank an Ute die mir ebenso in der Zeit geholfen hat.
Ein Wort fehlt noch: HUUUUUUUUUUURRRRRRRRRAAAAAAAA
11/24/2014 Ultra Sonic Result
Awinita is expecting 4 to 6 puppies. I´m happy to hear those news from the vet. The examination was running without any issues. The little mouse was staying on the table and let the vet doing her job. Everything is in best condition. I could see the hearts beating and all the puppies are more or less with the same size. We expect now x-mas puppies. A new exciting time is waiting for us and we are unbelievable happy. All guys they cross fingers I have to say thanks it was a great help.
I more than proud to Quatermain vom Lech-Toller Nest. He was doing an amazing job. Awinita was not very handsome with him, but in the final end it works. A great thanks goes to Doris Hoffmann, she was helping me a lot with her long experience and the needed calm. Also a great thanks to Ute, she was giving me also a great support in that time. One single word is missing: YIIIIIIIIIIPPPPPPPPPPPPPEEEEEE

23.11.2014 Ablenkung notwendig
Ich kann nicht wirklich beschreiben wie es mir geht im Moment. Morgen ist der Tag an dem wir Awinita zur Ultraschalluntersuchung bringen. Aufregung, Nervosität und Hoffnung gepaart mit einem guten Gefühl es richtig gemacht zu haben. Damit ich nicht vollkommen wahnsinnig werde hilft nur Ablenkung. Die beste Ablenkung überhaupt ist Training mit den Hunden. Das ist sowas von entspannend und die Zeit vergeht im Handumdrehen.

Frick musste an diesem Wochenende wirklich Strecke machen. Viele lange Memories, viele Blinds und ebenso lange Markierungen arbeiten. Hat der Kleine aber sehr gut gemacht.

Awinita musste auch ran. Die Strecken waren recht lang. Da hatte ich zwar schon wieder ein schlechtes Gewissen, möchte die Kleine ja auch nicht überfordern. Habe mir aber sagen lassen, dass Awinita ja nicht krank ist. Dafür war das Training auch nicht ganz so lange wie bei Frick.
Ich bin so stolz auf die Leistung der Beiden und freue mich, dass die Leistung auch nach einem langen Trianing nicht nachläßt.

English version:
I can´t describe, how nervous am I at the moment. Tomorrow is the day where I take Awinita to the vet for the ultra sonic test. Excitement, jumpiness and hope come together with a good feeling done the things right. Not getting completely crazy only one things help - training with the dogs. In that time I can relax completely and the time runs in double speed.

Frick had a stressful time this weekend and the distances are really long. A lot of memories, blinds and marks. He did well.

Awinita has to work too. The distances where not that long. Is the payment of my guilty consistence. I wouldn`t overburden her. Everybody told be that he isn´t ill. Also the time for the training was not that long.
I´m proud of the performance I saw from both dogs and that the dogs could hold the it over the whole time as long the training take.

 

07.11.2014 Hunting Halona hat jetzt auch einen Hunter
Mit der bestandenen Jägerprüfung kann ich nun meinen ersten Jagdschein lösen. Ich freue mich, dass das so funktioniert hat, wie ich mir das gedacht habe. Die Prüfung war am Ende doch etwas schwerer als gedacht, aber umso mehr freue ich mich, durchgekommen zu sein.
Das Gute daran ist, dass ich jetzt Awinita und Frick zur Brauchbarkeit bringen kann und wer weiss, vielleicht werden die Beiden ja mal an einer Jagd teilnehmen können. Erstmal bin ich froh da durch zu sein. Vielen Dank an alle, die mir die Daumen gedrückt haben.

 

05.11.2014

Quite a Vixen vom Lech-Toller Nest & Hunter's Moonlight Flying Frick

Heute gegen 20Uhr war es soweit. Vixen und Frick haben zueinander gefunden. Beide Hunde haben sich sehr instinktsicher verhalten. Hier sieht man, dass man der Natur nur die Chance geben muss, der Rest kommt dann von ganz allein. Die Beiden passen so gut zu einander.
Awinita geht es super. Die Warterei halt bald ein Ende. Es sind ja nur noch 16 Tage, 5 Stunden, 43 Minuten bis zum Ultaschall Termin

11/05/2014

Quite a Vixen vom Lech-Toller Nest & Hunter's Moonlight Flying Frick

Today at 8pm it happens. Vixen and Frick have find each other. Both dogs were showing a very good instinkt behavior. That tells me one thing, give the nature a really fair chance and the rest will happen without any additional help. The combination of Vixen and Frick I like that much.
Awinita is feeling great. The waiting time will be over in a couple of days.Only 16 days, 5 hours, 43 minutes for the ultra sonic date

28.10.2014 Geburtstag Nummer 3 für den kleinen Wichtelmann

Herzlichen Glückwunsch Frick zu Deinem 3.Geburtstag. Es gab bisher keinen Tag an dem Du unser Leben nicht bereichert hast. Ich hoffe, Du denkst genauso über uns.
Es kommt mir vor, als wäre es gestern gewesen. Damals habe ich von einer Freundin erfahren, dass Ute einen Wurf von Caylee erwartet. Auch ein Laie konnte damals an den nicht so kleinen Ohren erkennen, dass dieser Hund von Caylee kommt. Das Faszinierende an Frick war und ist, dass er da, wo er ist, auch zuhause ist. Schlafen, wenn nichts passiert und hellwach, wenn es an die Arbeit geht.
Herzlichen Glückwunsch auch an alle anderen Welpenbesitzer aus diesem Wurf, denn Eure Hunde haben heute ja auch Ihren Ehrentag.
Ein ganz besonderer Dank an Ute Nagl für das uns geschenkte Vertrauen.
Als kleines Geschenk gab es einen dicken Knochen und ein Trainingstag wurde noch eingeschoben. Gut, es war wohl mehr ein Geschenk für mich, denn wenn man in diese Augen schaut, weiss jeder wieviel Spaß es dem Kleinen macht und mir öffnet es jedesmal ein wenig das Herz.
Für seinen ersten Deckakt drücke ich jetzt schon mal die Daumen.                                                 Unter www.wildmountain.dk könnt Ihr mehr erfahren.

 

  23.10.2014 Decktag  
Nach einer langen aufregenden Phase von 6 Tagen hat Awinita sich von Ares decken lassen. Am Samstag werden wir es nochmal versuchen um einfach sicher zu gehen. Mir fällt aber jetzt schon ein Stein vom Herzen. Ab sofort können die Daumen und Pfoten gedrückt werden. Ares ist ein unglaublich hübscher und ausgeglichener Rüde, ich bin froh, dass diese Verpaarung zustande gekommen ist. Awinita hat es dem jungen Ares nicht wirklich einfach gemacht, aber leicht kann ja jeder und er ist dran geblieben. Alles richtig gemacht. Wie erfolgreich wir waren, werden wir in ca. 30 Tagen erfahren. Vielen Dank an dieser Stelle für all die Unterstützung von Doris Hoffmann und Ute Nagl. Es war toll, dass ich das nicht allein durchstehen musste. Ein dickes Lob auch an Katrin, die nicht gezögert hat um nochmal den Weg nach Augsburg anzutreten. 
 
15.10.2014 Frick ist auch für Dänemark zur Zucht registriert
Ich habe es ja durchblicken lassen, das Frick noch für einen weiteren Wurf als Zuchtrüde angefragt wurde (siehe Wurfplanung). Alle Unterlagen sind in Ordnung. Frick wird auch in Dänemark einen Wurf machen.
Weitere Information hier, sobald die Verpaarung auf der Web-Site des Züchters bekannt gegeben worden ist. Ich bin überzeugt von dieser Verpaarung. Ich bin stolz auf meinen kleinen Frick.
10/15/2014 Frick is also registered for breed in Denmark
I gave a hint that Frick will be used as studdog in an other combination (look Wurfplanung).All necessary papers a correct. Frick will be used also in Denmark as a studdog.  
As soon as the combination will be on the website of the breeder, I tell more about. One think is clear, I really believe in the breed and I´m happy too. Be proud of my little Frick

07.10.2014 Awinita ist läufig
Es ist soweit, Awinita hat mir Ihrer Läufigkeit begonnen. Ich habe angefangen unter der Wurfplanung ein kleines nicht ganz ernstes Awinita
Tagebuch zu führen. Ich hoffe sehr es gefällt Euch. So halte ich alle Interessierten auf dem Laufenden. Da es mein erster Wurf sein wird, bin ich für meine Teil schon ein wenig aufgeregt. Daumendrücken ist angesagt.
So konnte Awinita gleich zwei Rüden den Kopf verdrehen, da wir in dieser Zeit auch die beiden Golden Retriever von Marion bei uns hatten. Anny und Red, wobei Anny sich nicht im geringsten daran gestört hat, das Awinita anders riecht. Red hingegen hat da dann doch etwas anders reagiert.

 

05./06.10.2014 WT Finale
Am Wochenende war es endlich soweit, WT Finale. Für mich etwas besonderes, da ich auf dieser Veranstaltung noch nicht war. Ich muss sagen, das Finale hat seinen Namen verdient. Es waren lauter gute Teams unterwegs und es war eine Freude die Hunde bei der Arbeit zu sehen. Frick hat sich bei sehr schwerem Gelände ausgezeichnet geschlagen. Leider war die erste Aufgabe mit drei Markierungen in Wassernähe etwas zuviel für den Anfang. Ein Startlaut bedeutete die Null. Was die Leistung meines Hundes aber in keinster Weise schmälert. Bei den anderen Aufgaben war er hochkonzentriert und hat sich keinen Fehler mehr geleistet. Die Punkte habe ich verloren, aber das gehört zur Teamarbeit dazu. Was bleibt ist ein starker Eindruck und die Gewissheit beim Training doch das Richtige gemacht zu haben. Wir werden an den Baustellen arbeiten und den Abschluß des Jahres beim Göttinger WT in der F-Klasse machen. Das Gelände der Bundeswehr war ausgezeichnet, die Wertungsrichter waren gut gelaunt und der Veranstalter hat einen Daumen nach oben verdient. 

29.09.2014 WT-Finale im Blick
Ich werde langsam etwas nervös. Da Frick dieses Jahr tolle Leistungen gezeigt hat und sich sogar mal plazieren konnte, sind wir beim WT Finale mit dabei. Ich darf ruhig stolz sein auf meinen kleinen Roten, da er sich als einer von 2 Tollern qualifizieren konnte bzw. mit dabei ist. Das Coole ist, der andere Toller ist sein Bruder Bo, der allerdings nicht wie Frick in A sondern schon in F startet. Das Training läuft und bis zum Finale werden noch 2 Einheiten gemacht. Die Aufregung ist groß, größer allerdings ist die Vorfreude auf tolle Aufgaben und eine großartige Veranstaltung.
Wurfplanung:
Gern würde ich Neues zum Thema Wurfplanung erzählen, aber hier läßt sich Awinita nicht drängen.

 

31.08.2014 Wasserworkingtest "Gründeln im Forst"
Was kann es Besseres geben, als einen WT am und im Wasser für unsere Hunde. Bei bestem Hundewetter, ca. 18 Grad und leichtem Nieselregen ging es am Sonntag zu den Aufgaben. Der Weg in das Gebiet führte durch einen Waldweg, der nicht enden wollte. Am Ende befanden wir uns an den Weihern in einem schönen Waldabschnitt. Die Aufgaben waren jagd nah gestellt und verlangten viel von den Teams. Awinita hat die Aufgaben ausgezeichnet gelöst, da die Kleine das auch kommentieren musste, gab es leider zweimal eine Null. Das unbeeindruckte Arbeiten im schwierigen Gelände bei vielen Zuschauern hat mir gezeigt, dass ich mit dem Training auf dem richtigen Weg bin. Alle Dummies habe ich erhalten und da F und O Hunde jeweils gemeinsam gestartet sind, durfte Awinita den einen oder anderen Dummy der O-Klasse holen, für sie kein Problem. Ich hatte einen Riesenspaß und werde nächstes Jahr versuchen wieder einen Platz zu bekommen. Vielen Dank an alle beteiligten Helfer, der Leitung, dem Richter und vor allem dem Revierbereitsteller. Hier beim Gang zu der letzten Aufgabe. Es flogen viele Dummies und am Ende musste ein Blind von einer Insel geholt werden.

 

31.08.2014 Wasserworkingtest "Gründeln im Forst"
Was kann es Besseres geben, als einen WT am und im Wasser für unsere Hunde. Bei bestem Hundewetter, ca. 18 Grad und leichtem Nieselregen ging es am Sonntag zu den Aufgaben.
Der Weg in das Gebiet führte durch einen Waldweg, der nicht enden wollte. Am Ende befanden wir uns an den Weihern in einem schönen Waldabschnitt. Die Aufgaben waren jagdnah gestellt und verlangten viel von den Teams. Awinita hat die Aufgaben ausgezeichnet gelöst, da die Kleine das auch kommentieren musste, gab es leider zweimal eine Null.
Das unbeeindruckte Arbeiten im schwierigen Gelände bei vielen Zuschauern hat mir gezeigt, dass ich mit dem Training auf dem richtigen Weg bin. Alle Dummies habe ich erhalten und da F und O Hunde jeweils gemeinsam gestartet sind, durfte Awinita den einen oder anderen Dummy der O-Klasse holen, für sie kein Problem. Ich hatte einen Riesenspaß und werde nächstes Jahr versuchen wieder einen Platz zu bekommen. Vielen Dank an alle beteiligten Helfer, der Leitung, dem Richter und vor allem dem Revierbereitsteller.
Hier beim Gang zu der letzten Aufgabe. Es flogen viele Dummies und am Ende musste ein Blind von einer Insel geholt werden.

26.07. - 09.08.2014 Urlaub, Tollingprov und Show
Urlaub:

Es war ein schöner erholsamer Urlaub in Schweden in der Nähe von Laholm. Das Haus direkt am See war für die Hunde eine reine Wohltat. Jeden Tag im Wasser schwimmen und einfach mal die Seele baumeln lassen. Es gab ein Treffen mit Ellen und Susanne mit den Hunden Bo und Matti. Wir haben uns super unterhalten und die Hunde hatten ebenfalls Ihren Spass. Dann noch eine Trainingseinheit mit Maria und Frick´s Schwester Tassa. Die kleine Tassa rennt wie der Teufel.. Eine Freude diesem Team bei der Arbeit zuzusehen. Das Wetter hat mitgespielt und so sind alle gesund und munter wieder zu Hause gelandet.
Tollingprov:
Die Prüfung habe ich diesmal mit beiden Hunden versucht und auch bestanden. Awinita hat den Anfang gemacht am Freitag. Wir waren gleich als Zweites dran. Es war schon aufregend für mich, da Awinita zum ersten Mal eine solche Prüfung laufen sollte. Schon beim hingehen zur ersten Aufgabe, dem Tolling, hat Awinita bereits Witterung von den Enten aus dem Suchengebiet aufgenommen. Damit war das Fußgehen schon eine Herausforderung. Ich hätte mit allem gerechnet, aber nicht damit, dass das Wild mehr zieht als ein Speeddummy. So war das Tolling in Ordnung, wenn auch nicht herausragend. Die Wasserapports wurden mit Excellent bewertet, die Landmarkierung war auf den Punkt markiert aber mit leichter Verzögerung aufgenommen, hier gab es Punktabzüge. Die Suche hat Awinita mit leichten Schwierigkeiten begonnen, sich aber dann ausgezeichnet hineingearbeitet, das Suchengebiet hat die Kleine vollständig abgearbeitet, da sie auch das Wasser mit in die Suche einbezogen hat. Besonders hat mich das Urteil des Richters gefreut, der Awinita eine herausragende Wasserarbeit und eine excellente Steadyness bescheinigt hat. Ich bin mega stolz auf Awinita und belohnt wurde das Ganze mit dem 3. Price.
Am Samstag war Frick an der Reihe. Wenn es um Wildarbeit geht, ist der "Kleine" besonders motiviert. Die Enten hatte er genauso wie Awinita recht schnell in der Nase, jedoch mit einem kleinen Trick konnte ich ihn auf mich konzentrieren. So war die Fußarbeit zum Tollingplatz prima und meine Nerven waren beruhigt. Das Tolling war super, da er sich zwischen den einzelnen Würfen gut beruhigen ließ. Die Wasserapports hat er auf den Punkt gearbeitet, ebenso die Landmarkierung. Die Suche der ersten beiden Enten ging zügig, doch auch hier musste das Wasser mit in die Suche integriert werden. Was soll ich sagen, Frick hätte es besser nicht machen können. Er hat alle ausgelegten Enten im Schilff und im hohen Gras herausgeholt. Am Ende war es der 1. Price und die Auszeichnung für den besten Hund auf der Ruta B. Frick ist in seinem Alter schon so weit, ich freue mich, dass alles so gut funktioniert hat. Vielen Dank an dieser Stelle an Ute und Carolin für die investierte Zeit und die guten Trainingsmöglichkeiten.
Show:
Zum ersten Mal auch mit Awinita. Ausstellungen sind normalerweise Katrins Gebiet, doch da sich die Shows für Hündinnen und Rüden überschnitten hatte, konnte ich Awinita ausstellen. Was soll ich sagen, Awinita steht kurz vor der Läufigkeit und das wenige Fell hat nicht besonders geholfen. Es gab eine sehr nette Wertung und ein Ende nach der ersten Runde.
Katrin und Frick haben sich die größte Mühe gegeben. Das Präsentieren war sehr gut, das Laufen toll und das Stehen ebenso. Aber auch hier gab es nichts zu holen und so war nach der ersten Runde die Show beendet. Es gab ein Sehr gut, was aber natürlich nicht für die nächste Runde ausreicht. Alles in allem war es ein großartiges Event mit einem tollen Veranstalter und einem ebenso großartigen Gelände. Mal sehen ob wir im nächsten Jahr nochmal bei den Tollarspeicalen mitmachen.

17.08.2014 Kleiner Wochenrückblick
Den Hunden geht es ausgezeichnet. Das schöne Wetter lädt zum Training ein, was wir ausgenutzt haben. Außerdem haben wir mal wieder die Zeit gefunden, Freunde zu treffen. Donnerstag gab es eine kurze Einheit mit Susanne, Michael und Fricks Freundin Bounty. Susanne und Bounty haben sich zu einem guten Team entwickelt. Glückwunsch an dieser Stelle nochmal zur bestandenen Dummy A Prüfung. Im Anschluss haben wir schön auf der Terrasse gesessen und ein wenig geredet über anstehende WTs und was es sonst noch so zu erzählen gab. Ein sehr netter Abend, wird auch demnächst wiederholt.
Samstag dann eine Trainingseinheit mit Familie Schmidt und Jaro. Jaro der neueste Kumpelfreund von Awinita und Frick. Ein Labrador Rüde wie er auch mir gefallen könnte. Awinita und Frick sind besonders bei Sabines Kindern angesagt. So haben wir uns im Anschluss noch zum Grillen getroffen. Die Wildschweinrippchen waren der Hammer. Der kleine Jaro war ganz schön kaputt, Sonntag war Ruhetag. Bin gespannt, wann Sabine und Jaro die ersten Prüfungen meistern werden.
Sonntag waren endlich mal wieder Christina, Zoe, Baxter und Nashville bei uns. Ich wäre fast aus allen Wolken gefallen. Nash ist jetzt schon so groß wie Awinita und ein Ende ist nicht abzusehen. Nach einem Spaziergang im Hasselbachtal haben wir uns dann bei Kaffee und Kuchen stundenlang unterhalten und die Hunde beim ausgiebigen Spielen beobachtet. Das Rudel ist wieder komplett und ein nächsten Treffen schon besprochen.

19./20.07.2014 Wildtraining in Bayern
Zu einem echten Jagd- und Apportierhund gehört auch ein entsprechendes Training. Hier konnte ich diesmal Carolin Wehrheim dazu gewinnen Ihre Erfahrungen mit mir und meinen Hunden zu teilen. Bei viel zu warmen Wetter aber einem hervorragenden Gelände hatten wir zwei unglaublich schöne Tage verbracht.
Awinita (links im Bild) hat die Enten am Anfang etwas zögerlich aufgenommen, im Verlauf des gesamten Trainings aber immer mehr zu Ihrer eigntlichen Natur gefunden. Hier trägt sie voller Stolz die Beute Ihrer Begierde. Es waren harte 2 Tage, aber weder die Konzentration noch die Kondition hat bei Ihr nachgelassen, ganz im Gegenteil, ich hatte das Gefühl sie hätte ewig im knietiefen Wasser suchen, apportieren und schwimmen können. Wir haben sogar eine Schleppe gezogen und obwohl die Kleine das noch nie so wirklich gemacht hat, konnte man ihre Anlagen ganz klar erkennen. Zielsicher und mit vollem Naseneinsatz wurde die Ente gefunden und nach Hause gebracht. Das Ganze bei nicht einfachem Gelände. Am Ende gab es noch den einen oder anderen Tipp von Carolin und ein großes Lob nicht nur von Carolin, wie gut die Kleine doch gearbeitet hat. Wie immer war ich stolz auf die Kleine. Schweden kann kommen.

Frick hat seine Stärken ausspielen können. Seine Bringfreude und die zögerlose Aufnahme des Wildes hat diesmal nicht nur mich beeindruckt. Es hat sich aber auch gezeigt, was ich noch festigen muss. Die reine Suche im Wasser wollte er mir nicht so ganz abnehmen und hat hier und da immer wieder den einen oder anderen Ausflug an Land gemacht um auch hier nach dem Wild zu suchen. Zum Teil eigenständig zum anderen Teil mit kleinen Korrekturen hat er sich aber alle Stücke erarbeitet. Wasserarbeit ist super aufregend und ebenso anstrengend. Das gilt nicht nur für die Hunde auch ich als Hundeführer musste mich riesig konzentrieren. Was ebenso wichtig ist, mal nicht eingreifen, auch wenn man es gern möchte. Am Ende soll der Hund ja bei der Suche alles eigenständig abarbeiten. Außer das Suchengebiet wird verlassen. Frick hat ebenfalls beeindruckt und hat sich großes Lob von allen Beteiligten abholen können.
An den Nachmittagen wurde dann noch Fleisch auf den Grill gelegt und ausgiebig über die gezeigten Leistungen diskutiert. Hier habe ich mir dann die nächsten Tipps abholen können. Das gesamte Wochenende war wie erhofft ein voller Erfolg. Kann auch hier sagen, zwei Hunde aus unterschiedlichen Kenneln, die mit Anlagen ausgestattet sind, welche sich jeder Jäger nur wünschen kann. Ich bin froh Beide zu haben. Vielen Dank Carolin für die Zeit und Deine Unterstützung.

 

13.07.2014 Clauert Cup
Der Clauert Cup in Trebbin ist wirklich eine Reise wert. Das Gelände ist toll, die Organisation spitze und die freiwillige Feuerwehr immer zur Stelle. Normalerweise, nutzen die Wertungsrichter die guten Gelegenheiten die Hunde im Wasser arbeiten zu lassen, diesmal allerdings, obwohl es das Gelände hergab waren Wasseraufgaben nicht an der Tagesordnung. Dennoch waren die Aufgaben gut gestellt und das Gelände wurde bei bestem Wetter gut genutzt.Wenn ich sage gutes Wetter meiine ich natürlich für die Hunde. Heisst ab und an mal Regen und Wind bei ca. 20 Grad.  Gestartet bin ich diesmal mit Awinita. Leider hatte die Kleine ein paar andere Ideen als ich und mit einem kleinen Laut gab es zu recht eine Null. Könnte sagen ich bin enttäuscht, aber das ganze Gegenteil ist der Fall. Awinita hat die Aufgaben erstklassig gelöst und hat frisch und fröhlich mit vollem Einsatz die Dummies geholt. Es gab nichts auszusetzen, zumal in einer der Aufgaben ein Zaun 4 mal zu überqueren war. Scheint jetzt doch öfter mal vorzukommen als ich gedacht habe. Muss ich wohl mit dem Zauntraining beginnen..
 Ich bin stolz auf meine kleine Maus.

 

28./29.06.2014 Work & Show in Aichach
Die Kombination aus Show und Arbeit hat etwas ganz Besonderes. Wieder einmal hat es der Veranstalter geschafft, ein tolles Gelände für beide Veranstaltungen zu finden. Wenn möglich werden wir im nächsten Jahr wieder mit dabei sein.
Samstag: Für die Show war bestes Wetter bestellt und das gab es auch. Sonne satt und gut gelaunte Richter haben dafür gesorgt, dass es wohl allen gut gefallen hat, auch wenn die eine oder andere Wertung schlechter ausfiel als erwartet. Frick hat in der Gebrauchshundklasse ein vorzüglich bekommen und damit auch Platz 1 belegt. Hier hat sich gezeigt, dass Katrin noch etwas an der Präsentation arbeiten muss. Frick war nicht begeistert und hat ein wenig herumgezappelt. Beim nächsten Mal wird es besser. Die Mama von Frick, Caylee hat sich hervorragend gezeigt und ist am Ende sogar BOB (Best of Breed) geworden. Dagegen kann Frick nicht ankommen. Glückwunsch an die Mama.
Sonntag: Workingtesttag. Hier war Dauerregen angesagt. Was für den Mensch oft nicht schön ist, sind beste Voraussetzungen für den Hund. Es waren tolle Richter mit tollen Aufgaben unterwegs. Details im Gelände wurden vollständig ausgenutzt. Zum Leidwesen von Frick, denn da wir bisher noch kein Zauntraining hatten ist er auch um diesen herumgelaufenn, anstatt drüber zu springen. Das gab Punktabzüge. Es war eine hervorragende Leistung von dem Kleinen, der seinen ersten F-Klasse Start mit einem GUT beenden konnte. 95/120 Punkten.
Montag: Training mit Wild stand auf dem Programm. Es steht ja noch eine Tollingprov ins Haus mit beiden Hunden. Da ist es nur fair, wenn vorher auch noch ein wenig mit Wild gemacht wird. Zum Glück waren wir ja in Aichach auf dem WT, da ist Augsburg ja nicht so weit weg.Wir haben ein tolles Training in tollem Gelände bei Ute Nagl gemacht.  Vielen Dank an der Stelle für die geopferte Zeit. Es war ein schöner Tag. Die Wurfplanung konnten wir bei der Gelegenheit auch gleich fixieren. Mehr dazu auf der Seite von Ute Nagl

 

22.06.2014 Training mit Freunden
Bei ausgezeichnetem Wetter am Wochenende waren wieder Aktivitäten angesagt.
Samstag den kleinen Nash von Christina besucht. Das Rudel hat sich ausgezeichnet verstanden und Frick hat dem Kleinen erstmal das Schwimmen gezeigt. Nash ist der 9 Wochen alte Flat von Christina Briese. Der kleine Schwarze ist ein ganz ausgeschlafener Welpe.
Sonntag haben Marion Grote und wir ein hervorragendes Training absolviert. Awinita und Red haben sich von Ihrer besten Seite gezeigt und Blinds mit Ablenkung gearbeitet. Dabei waren die Entfernungen nicht ohne. Auch Frick durfte heute wieder was machen. Im Moment laufen die Vorbereitungen für seinen ersten F-Klasse Start. Was heißt, weg von Einfachmarkierung und hin zu Doppel- und Dreifachmarkierung. Bei sehr schwerem Gelände hat das nicht immer auf den ersten Versuch funktioniert, aber dafür ist es ja auch Training. Nach dem zweiten Mal hat er sich daran gewöhnt und sich mit viel Freude an die Arbeit gemacht. Gut, dass wir viel Wasser mit dabei hatten. Nach jeder Aufgabe musste der Wassernapf herhalten. Schön, dass das heute so gut funktioniert hat, vielen Dank an die Helfer für die einzelnen Aufgaben. Ohne Helfer geht es nicht.

 

15.06.2014 Training, Zwingerkarte und Züchterversammlung
Das war doch mal ein Training diese Woche,, mit Zuschauern. Die Familie einer Kollegin hat Retriever Nachwuchs bekommen und da ich soviel von der Dummyarbeit erzähle konnte ich das Interesse wecken. Das Zusammenarbeiten im Team war etwas für die Großen, die Kleinen waren von den Hunden an sich begeistert. Hier hat Awinita bei der Kleinsten gepunktet. Beide hätten sich nicht besser verhalten können. IDie Kinder hatten viel Spaß beim verstecken der Dummies und beim abschließenden Spielen mit Ball. Denke, es wird nicht das letzte Zusammentreffen gewesen sein.
Meine Zwingerkarte ist angekommen, was den Kennel Hunting Halona vollständig macht. Ich hatte zwar etwas pompöseres erwartet, aber die Zwingerkarte ist in der Tat nur eine Karte. Dennoch bin glücklich darüber. Gleich noch die Züchterversammlung mitgemacht und festgestellt, dass das gar nicht so unspannend war. Beim nächsten Mal bin ich wieder mit dabei..

 

08.06.2014 Working Test Bavarian Lions Cup
Was für ein geniales Wetter über das Wochenende. Nichts für mich, aber 30 Grad läßt die meisten Luftsprünge machen. Wir waren in Sulzbach-Rosenberg bei einem unserer Lieblingsworkingtests. Gute Organisation, super Revier und internationale Wertungsrichter. Samstag war F-Klasse, hieß Awinitatag. Die Aufgaben waren abwechslungsreich und relativ schwer. Zwei Blinds waren zu holen und drei Wasseraufgaben. Es muss auch für meine kleine Awinita super interessant gewesen sein, denn wir sind mit einer Null nach Hause gefahren. Hunten mit Dummy, hatten wir bisher noch nicht. Naja, ich bin stolz auf die Kleine, bei dieser Hitze und dabei hat sie großartig gearbeitet. Am Ende war die Punkteverteilung 16, 10, 0, 11, 12.
Sonntag war A-Klasse und somit Fricktag. Hier waren die Aufgaben durch das Gelände gestellt. 3 Markierungen auf Wald oder Wiese. Frick gepunktet was das Zeug hält.  Alle Aufgaben mit der Höchstpunktezahl von 20. Punkte haben wir am Wasser verloren. Das Fußgehen muss ich noch üben und den absoluten Drang von Frick Dummies zu holen oder zu bringen etwas eindämmen. Die Abgabe war heute nicht so gut und am Wasser hätte nicht viel gefehlt und er wäre eingesprungen. Alles kein Problem, er war still wie eine Kirchenmaus. Am Ende waren es 76 Punkte. Das war der letzte A Workingtest für Frick. Ab sofort starten wir in der F Klasse.
Ich bin sooooo stolz auf beide Hunde und freue mich auf die nächsten WTs. Da jetzt beide Hunde in der F-Klasse laufen werde ich das Rotationsprinzip einführen. Ein WT für Frick, der nächste für Awinita. Beide Hunde in einer Klasse auf einem WT zu führen ist mir noch zu stressig. Wir wollen doch alle Spaß haben und das wäre in diesem Fall nicht mehr gegeben. Weder für mich noch für die Hunde.

 

Wurfplanung von Redadict In Her Shoes (Taija) & Hunter´s Moonlight Flying Frick
Ute Nagl (Hunter's Moonlight) hat sich entschlossen Ihren nächsten Wurf mit Frick zu machen. Ich bin froh und stolz darauf. Taija ist eine tolle Hündin und die beiden Toller harmonieren vorzüglich miteinander. Der Wurf soll Ende 2014 bzw. Anfang 2015 sein. Mehr Information demnächst.
 

31.05.2014 Workingtest-Tag in Zichem
Dies war der erste Auftritt von Frick auf einem Workingtest im Ausland. Nicht, dass Frick hiervon in irgendeiner Form beeindruckt gewesen wäre. Er hat eine hervorragende Leistung gezeigt und diese wurde mit 92 von 100 möglichen Punkten  bewertet.  Nach dem Workingtest ist vor dem Workingtest, aber dazwischen wird erstmal ordentlich Pause gemacht. Hier ist Frick nach der Arbeit.
Die 5 Aufgaben waren mit langen Wegen verbunden und die Konzentration fordert Ihren Tribut. Ich bin tolz auf seine Leistung und wir werden sicher noch weiter an der Perfektion arbeiten. Gewonnen hat ein Team mit 100 Punkten, was sehr außergewöhnlich ist.  Super Veranstaltung mit sehr guten Richtern und einem fantastischen Gelände. Wer einen WT machen möchte, der sollte auf jeden Fall mal Zichem im Auge haben.

2014:

Die erste Version der Hunting Halona Seite ist bereitgestellt. 26.05.
Welpentreffen Heyoka's red flame 26.04.
Zuchtstättenerstbesichtigung 17.04.
Zuchtzulassung Awinita am 04.04.
Zuchtzulassung Frick am 26.03.
Fromwertbeurteilungen von Awinta (Sehr Gut) und Frick (Vorzüglich) am 09.03.

 

2013:
Awinita besteht diverse F-WTs
Frick besteht seinen ersten WT mit einem Sehr Gut 88/100 Punkten.
Frick hat im September die Bringleistungsprüfung mit 280 Punkten bestanden.
Frick hat im April die JP/R mit 260 Punkten bestanden.
Awinita ist in die F-Klasse aufgestiegen.


2012:
Awinita besteht mehrere Working Test
Frick startet mit dem Wildtraining

2011:
Frick kommt am 23.12.2011 zu uns. Eine Freude für uns und ein großer Dank an Ute Nagl (Züchterin)
Dank Awinita kommen wir zu dem Schluss, dass ein Hund zu wenig ist.
Awinta besteht die APD/R

2010:
Awinita tritt in unser Leben. Eine Bereicherung, die sich nicht in Worte fassen läßt. Vielen Dank Carolin Wehrheim (Züchterin)

Weitere News folgen in Kürze.

Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) Kai Heinisch, Forellenstrasse 7, 38448 Wolfsburg (Tel.: 05363/71678, eMail:kaiheinisch@gmx.de)